Kogler: Möglichkeiten des Vertragsausstieges bei Eurofightern nutzen

Um Milliardendesaster zu verhindern

Wien (OTS) - "Die Befürchtungen der Grünen betreffend weitere Lieferverzögerungen und damit einhergehenden Kostenexplosionen beim Kauf der Eurofighter bestätigen sich. Das Verteidigungsministerium wird offensichtlich von notorischen Realitätsverweigerern 'geführt'. Wenn die Betreibernationen die Produktion der zweiten Tranche für den Eurofighter Typhoon aus guten Gründen weiter verzögern, wie heute bekannt wurde, gibt es auch für Österreich keine entsprechenden Kampfflugzeuge. Die Bundesregierung sollte anstatt Schönfärben die Möglichkeiten des Vertragsausstieges nutzen, um ein Milliardendesaster zu verhindern", so Werner Kogler, Budgetsprecher der Grünen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003