VP-Klucsarits: Taubenplage mit kontrolliertem Falkeneinsatz bekämpfen

Wien (VP-Klub): "Tauben gehören zum Stadtbild, aber es gibt einfach zu viele, das ist weder für die Tauben, noch für die Hygiene und das Stadtbild gut", betonte heute ÖVP Wien Umweltsprecher LAbg. Rudolf Klucsarits in einer Pressekonferenz.

"Es wäre Aufgabe von der zuständigen SP-Stadträtin Sima, der zunehmenden Taubenplage in Wien mit einem Bündel von Maßnahmen zu begegnen, um einen Teil der Taubenpopulation aus Wien zu vertreiben", forderte Klucsarits. Neben der strikteren Überwachung des Taubenfütterungsverbots und einer stärkeren Kontrolle von Maßnahmen gegen das Einnisten von Tauben im Häusern, sollten vor allem Falken den Tauben das Leben schwer machen. Dabei gehe es lediglich darum, dass die Falken an neuralgischen Orten unter der Aufsicht von professionellen Falknern kreisen und so die Tauben vertreiben. "Natürlich kann nur ein Bündel von Maßnahmen die Taubenplage beseitigen, aber man darf nicht einfach weiter zusehen, wie das Ansteigen des Taubenbestandes zum Hygieneproblem wird", so Klucsarits abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002