Neues Volksblatt" Kommentar: "Diffus" (Von Markus Ebert)

Ausgabe vom 27. September 2004

Linz (OTS) - Dass Alfred Gusenbauer entgegen vieler mehr oder weniger warmherziger Beteuerungen einzelner Genossen als SPÖ-Spitzenkandidat für die nächste Nationalratswahl Objekt von Spekulationen bleibt, hat er nicht zuletzt seinem geschäftsführenden Klubobmann Josef Cap zu verdanken. Der nämlich verstand es in der gestrigen ORF-Pressestunde meisterhaft, keine klare Antwort auf die klare Frage zu geben, ob an der immer wieder kolportierten Kandidatur von Ex-ORF-General Gerhard Zeiler etwas dran sei. Lieber blödelte sich Cap über eine Festlegung hinweg und meinte, Zeiler werde sogar in ÖVP-Kreisen als Spitzenkandidat gehandelt.
So diffus wie in dieser Frage blieb Cap auch in vielem anderen. Insbesondere, als es um das SPÖ-Wirtschaftsprogramm und die darin enthaltenen Steuererhöhungspläne ging, wich er aus und erging sich in einem langen Sermon, ohne auf den Punkt zu kommen. Immerhin demonstrierte Cap damit - wohl unfreiwillig, aber doch sehr anschaulich - das große Dilemma der SPÖ: Man ist in der Opposition zwar zu neuen Ufern aufgebrochen, doch wo tatsächlich Land in Sicht ist, weiß niemand.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
volksblatt@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001