Erste Studie, die zeigt, dass Seroquel bei bipolarer Depression mit "Rapid-Cycling"-Verlauf wirksam sein kann

Alderley Park, Cheshire, Uk (ots/PRNewswire) - - Neue Daten zeigen, dass Seroquel schnell wirkt und von einer schwer zu behandelbaren Patientenpopulation gut vertragen wird

Für den Pressebereich "Health Professionals"

AstraZeneca gab wichtige neue Daten bekannt, die heute auf der 4. Europäischen Konferenz der Stanley-Stiftung über bipolare Depressionen vorgestellt wurden; sie zeigen, dass SEROQUEL bei Patienten mit bipolarer Depression mit "Rapid-cycling"-Verlauf (Verlauf mit rasch wechselnden Phasen) signifikant wirksamer ist als Placebo und in dieser schwer behandelbaren Patientenpopulation auch gut vertragen wird (1). Die Ergebnisse stammen aus der ersten grossen, placebokontrollierten Studie eines atypischen Antipsychotikums bei der Behandlung von bipolarer Depression I oder II, einschliesslich Patienten mit schnell wechselnden Phasen.

"Rapid-cycling" befällt bis zu einem von fünf Menschen mit bipolarer Depression und ist durch das Auftreten von vier oder mehr Depressions-, Manie- oder Hypomanie-Episoden mit rasch wechselnden Phasen innerhalb von 12 Monaten charakterisiert (2). Patienten mit rasch wechselnden Phasen leiden oft an schwereren Symptomen der Depression und sind schwerer zu behandeln als Patienten ohne rasch wechselnde Phasen (3).

Die Ergebnisse zeigen, dass SEROQUEL die Kern-Symptome der Depression, wie z.B. Traurigkeit, pessimistische Gedanken und Selbstmordgedanken, schon in der ersten Woche stärker abschwächte als Placebo, wobei sich die Symptome bis zur 8. Studienwoche weiter verbesserten. Wichtigerweise zeigte diese Studie auch, dass

SEROQUEL nicht mit signifikanter, unter Behandlung auftretender Manie assoziiert ist, die im Zusammenhang mit anderen Therapien gegen diese Krankheit, wie z.B. Antidepressiva, auftreten kann(1,2).

"Die Behandlung von depressiven Episoden bei Patienten mit "Rapid-Cycling"-Verlauf kann aufgrund erhöhter Schwere und Frequenz der Symptome sehr schwer sein, wobei die Patienten einem erhöhten Risiko der Hospitalisierung oder Selbstmord ausgesetzt werden", kommentierte Dr. Eduard Vieta, Direktor des Programms "Bipolare Depression" der Krankenhausklinik, Universität von Barcelona, Spanien. "Diese neuen Daten stellen den ersten Schritt nach vorne dar beim Finden einer Lösung für einen wichtigen medizinischen Bedarf und lassen vermuten, dass Seroquel eine wichtige neue Behandlungsoption für diese katastrophale Krankheit darstellt".

In dieser 8-wöchigen, doppelblinden, placebokontrollierten Studie, einer Sub-Analyse von Patienten aus einer grösseren SEROQUEL-Studie, bekannt als BOLDER, wurden 108 Patienten mit bipolarer Depression I oder II mit schwerer Depression und "Rapid-cycling"-Krankheitsverlauf in Gruppen randomisiert, die entweder mit SEROQUEL 300mg/Tag, SEROQUEL 600mg/Tag oder Placebo behandelt wurden. Die Ergebnisse der Sub-Analyse zeigten, dass bei Patienten, die mit SEROQUEL behandelt wurden, folgendes auftrat:

- eine signifikant (p<0.01) grössere Verbesserung des mittleren "Montgomery-Asburg Depression Rating Scale" (MADRS)-Scores bei jeder Untersuchung von Woche 1 bis Woche 8 im Vergleich zu Placebo (-17,68, -18,57, -9,87 bei jeweils SEROQUEL 600mg/Tag, SEROQUEL 300mg/Tag und Placebo)

- minimale Änderungen des "Young Mania Rating Scale" (YMRS) während des ganzen Behandlungszeitraums, wobei hinsichtlich der mittleren Änderung der Ausgangswerte bis in Woche 8 (+0,1, -1,1, -0,8 bei jeweils SEROQUEL 600mg/Tag, SEROQUEL 300mg/Tag und Placebo) keine Unterschiede in den Gruppen auftraten.

- Das Auftreten von Manie unter der Behandlung war gering und innerhalb der Gruppen ähnlich (zwei Patienten in jedem SEROQUEL-Arm und ein Patient unter Placebo)

- geringe Inzidenz von EPS einschliesslich Akathisie und parkinsonähnlichen Symptomen und minimale Körpergewichtsveränderungen (worunter keine zu Studienabbrüchen führte).

Weiterhin zeigen neue, heute vorgestellte Daten aus der BOLDER-Studie, dass

SEROQUEL wirksam ist bei der Reduktion des Zeitraums bis zur Behandlungsantwort bei Patienten mit bipolarer Depression(4). Eine 8-wöchige, doppelblinde, randomisierte Studie mit 542 Patienten mit bipolarer Depression I oder II mit mittlerer bis schwerer Depression zeigte, dass SEROQUEL (300mg/Tag oder

600mg/Tag) die Zeitspanne bis zur Antwort der Patienten auf ihre Behandlung und das Erzielen einer Remission ihrer Symptome im Vergleich zu Placebo signifikant reduziert. Die Ergebnisse der Studie zeigten Folgendes unter der Behandlung mit SEROQUEL:

- signifikant mehr Patienten unter SEROQUEL als unter Placebo wurden bei der abschliessenden Beurteilung (Woche 8) als Responder klassifiziert(58% vs 36,1%, p<0.001)

- die mittlere Zeit bis zum Auftreten einer Antwort war signifikant kürzer unter SEROQUEL als unter Placebo (p<0.001)

- signifikant mehr Patienten erfüllten die Remissions-Kriterien bei der abschliessenden Beurteilung im Vergleich zu Placebo (52,9% vs 28,4%, p<0.001)

- die Behandlung mit SEROQUEL wurde gut vertragen und war nicht mit unter der Behandlung auftretender Manie verbunden.

AstraZeneca ist ein wichtiges internationales Healthcare-Unternehmen, das sich auf dem Gebiet der Erforschung, Entwicklung, Herstellung und Marketing von verschreibungspflichtigen Pharmazeutika engagiert, sowie auf dem Gebiet der Bereitstellung von Healtcare-Leistungen. Es ist eines der weltführenden pharmazeutischen Unternehmen mit Healthcare-Verkaufserlösen von mehr als 18.8 Milliarden Dollar und ist führend beim Verkauf von gastrointestinalen, onkologischen und kardiovaskulären Produkten, sowie von Produkten im Bereich Neurowissenschaften und Lungenkrankheiten. AstraZeneca ist im "Dow Jones Sustainability Index" (Global), sowie im "FTSE4Good Index" gelistet.

AstraZeneca engagiert sich im Bereich der Neurowissenschaften für Medikamente, die das Potential haben, das Leben von Patienten zu verändern. Das Unternehmen vermarktet bereits verschiedene Produkte einschliesslich SEROQUEL, eines der am schnellsten wachsenden, weltweiten Antipsychotika mit bewiesener Wirksamkeit und einem sehr günstigen Nebenwirkungsprofil; und ZOMIG, eine zuverlässige Migränetherapie und führend auf dem Triptan-Markt. Die Pipeline im Bereich der Neurowissenschaften beinhaltet führende Therapien zur Behandlung von Depressionen und Angstneurosen, überaktiven Blasen, Dementia und Schlaganfall, und im Bereich Schmerzkontrolle und Anästhesie.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.astrazenecapressoffice.com

Anmerkungen an die Herausgeber:

SEROQUEL ist ein Warenzeichen der AstraZeneca Unternehmensgruppe.

Eine Antwort bei der abschliessenden Beurteilung wurde definiert als Reduktion der Ausgangswerte um 50% oder mehr des MADRS-Gesamtscores.

Eine Remission wurde definiert als MADRS-Score von 12 oder weniger bei der abschliessenden Beurteilung (letzte übertragene Beobachtung)

Referenzen:

1. Vieta E. Calabrese J, McFadden, W et al. Quetiapin zur Behandlung der bipolaren Depression mit "Rapid-Cycling"-Verlauf, Europäische Konferenz der Stanley-Stiftung über die bipolare Depression, Aarhus, Dänemark, 2004, abs.

2. Bowden CL. Update on Bipolar Disorder: Epidemiology, Etiology,

Diagnosis, and Prognosis. Medscape Mental Health 1997:2;6.

3. Calabrese JR, Shelton MD, Bowden CL, et al. Bipolar rapid cycling:

focus on depression as its hallmark. J Clin Psychiatry. 2001;62(suppl

14):34-41.

4. Keck PE, Ketter TA, Macfadden W, et al. Remission und Antwort bei Behandlung der bipolaren Depression- "Time-to-event"- und "NNT"-Analysen aus einer grossen, randomisierten, kontrollierten Studie von Quetiapin. Konferenz der Europäischen Stanley-Stiftung über die bipolare Depression, Aarhus, Dänemark, 2004, abs.

Rückfragen & Kontakt:

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte: Carla Burigatto
bei
AstraZeneca, Tel: +1-302-886-5953, carla.burigatto@astrazeneca.com.
Louise
Marland bei AstraZeneca, Tel: +44-(0)1625-510782,
louise.marland@astrazeneca.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0017