VP-Ulm: "Wien braucht einen Sicherheits- und Innenstadtrat!"

Wien (VP-Klub): Anlässlich der aktuellen Stunde im heutigen Wiener Landtag zum Thema "Im roten Wien - Sicherheit in weiter Ferne" forderte der Sicherheitssprecher der Wiener ÖVP, LAbg. Wolfgang Ulm, erneut einen Innenstadtrat für Wien: "In Wien sind die Sicherheitsagenden derzeit auf vier Ressorts verteilt; auf das Integrations-, das Verkehrs-, das Finanz- und das Gesundheitsressort (!). Wien leistet sich noch immer den unverantwortlichen Luxus, im Gegensatz zu anderen europäischen Großstädten auf einen Innenstadtrat zu verzichten!"

Die Wienerinnen und Wiener bräuchten aber administrative und politische Ansprechstellen für Fragen der Sicherheit, ein Sicherheitsressort in der Wiener Stadtverwaltung sei daher von äußerster Wichtigkeit. Dadurch könnte sowohl kommunale Kriminalprävention betrieben, als auch eine effiziente Zusammenarbeit mit der Bundespolizei verwirklicht werden. "In Zeiten hoher Kriminalität muss auch das subjektive Sicherheitsempfinden der Bevölkerung durch effiziente und sichtbare Kriminalprävention erhöht werden", bekräftigte Ulm abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002