Brinek zu Gusenbauer: Orientierung an aktuellen Zahlen hilfreich

Abbau der Mentalreservation Gusenbauers gegenüber Eliten und Exzellenzen erfreulich

Wien, 24. September 2004 (ÖVP-PK) Offensichtlich sei es in der SPÖ üblich, Programme vorzustellen, die nicht auf aktuellen Zahlen und Fakten basieren, sagte heute, Freitag, ÖVP-Wissenschaftssprecherin Abg.z.NR Dr. Gertrude Brinek im Hinblick
auf die Aussagen von SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer in den "Salzburger Nachrichten". Während sich in beinahe allen heutigen Tageszeitungen ein Rekord bei Studienanfängern wieder finde, wolle Gusenbauer bemerkt haben, dass Studiengebühren dazu führen, "dass noch weniger junge Leute an die Unis gehen". "Wenn die SPÖ schon an einem angeblich innovativen Bildungskonzept arbeitet, wäre es sicher hilfreich, sich an den aktuellen Zahlen zu orientieren", so Brinek. ****

Darüber hinaus sei eindeutig nachgewiesen, dass Studiengebühren weder bestimmte Gruppen oder Schichten benachteiligen, noch zu Benachteiligungen zwischen den
Geschlechtern führen. Auch die Frage der Akademikerquote sei keine der Studiengebühren, sondern ein Strukturproblem, wie dies auch Experten kürzlich mehrfach betont hätten. Zahlen und linke Konzepte aus den 70ern des vorigen Jahrhunderts seien jedenfalls keine Antwort auf diese Herausforderung, so die ÖVP-Wissenschaftssprecherin.

Erfreut zeigte sich Brinek, dass Gusenbauer endlich seine "Mentalreservation" gegenüber Eliten und Exzellenzen im Bildungsbereich abgebaut habe. Interessant sei jedoch, dass der SPÖ-Chef im postgradualen Bereich Studiengebühren - inklusive einem umfassenden Stipendiensystem - einfordere, dasselbe System umgelegt auf die österreichischen Regeluniversitäten jedoch ablehne. "Wo ist hier eine klare, vernünftige Linie?", so die ÖVP-Wissenschaftssprecherin. "SPÖ-Murksprogramme" würden offenbar zur Regel in der SPÖ.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001