GAK-Beschwerde gegen ORF vom BKS zurückgewiesen

Keine Beeinträchtigung der wirtschaftlichen und rechtlichen Interessen des Vereins feststellbar

Wien (OTS) - Die Beschwerde des Fußballvereins Liebherr GAK beim Bundeskommunikationssenat (BKS), wonach zum einen ORF-TV-Sportchef Elmar Oberhauser den Präsidenten des Fußballvereins, Mag. Rudi Roth, beleidigt und der ORF seine Informationspflicht und das Objektivitätsgebot bei der Berichterstattung verletzt habe, wurde kürzlich vom BKS zurückgewiesen. Der Beschwerde konnte laut BKS-Begründung nicht entnommen werden, in welchen rechtlichen oder wirtschaftlichen Interessen sich Liebherr GAK durch die Vorgangsweise des ORF verletzt fühlt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002