Knauf Maßnahmen durch Gutachten bestätigt

Keine Bohr- und Sprengarbeiten

Wien (OTS) - Unabhängige Gutachten renommierter Technischer Büros bescheinigen dem steirischen Unternehmen, dass die Grenzwerte bezüglich Staub und Lärm beim geplanten Gipsabbau am Dörfelstein eingehalten werden. Dank einer modernen Abbautechnik werden Bohr- und Sprengarbeiten überflüssig.

Das kompetente Technische Büro für Umwelttechnik, Luftreinhaltung und Deponietechnik, DI Kaufmann St. Stefan ob Leoben, wurde mit einer Emissions- und Immissionsprognose bezüglich der geplanten Abbautätigkeit am Dörfelstein beauftragt. Bei dem Gutachten wurden alle Messpunkte der gleichen Intensität der Immissionen analysiert. Regentage, natürliche Abschirmung durch Gehölz, Windrichtungen wurden bewusst in die Rechnung nicht mit einbezogen. Diese natürlichen Gegebenheiten wirken vermindert auf die Ausbreitung von Schwebestaub. Dennoch ergibt die Gesamtsumme der einzelnen Messpunkte, berechnet für ein ganzes Jahr, mit 250 Betriebstagen und acht Stunden Tagesarbeitszeit, eine sichere Einhaltung des Jahresgrenzwerts für Schwebestaub.

Die Durchführung von Lärmmessungen und die Aufbereitung von Vorschlägen zu Lärmschutzmaßnahmen wurde an ein renommiertes Technisches Büro für Physik vergeben. Die durchgeführten Untersuchungen belegen, dass die geforderten Richtlinien eingehalten werden können. Dazu werden jedoch zahlreiche Schallschutzmaßnahmen seitens des Unternehmens, wie beispielsweise der Einsatz von lärmarmen Maschinen und die Einhaltung der vorgegebenen Betriebszeiten, ergriffen.

Enorme Lärm- und Staubminimierung für die Umgebung wird zudem mit Hilfe einer modernen, zum ersten Mal in Österreich angewendeten, Abbaumethode erreicht. Mittels einer Rotationsfräse wird das Gestein abgebaut, Bohr- und Sprengarbeiten können somit vermieden werden. Diese Technik wurde bereits von Knauf in den Bergbauen Phyrn und Tragöß erfolgreich getestet und bestätigt die enorme Lärm - und Staubminimierung für die Umgebung.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Knauf Gesellschaft m.b.H.
A-1050 Wien, Strobachgasse 6
Tel.: +43 1 580 68-465, Fax: +43 3612 229 71-50465
Mobiltel.: +43 664 544 60 35, ISDN: +43 1 580 68-494
bauer.andreas@knauf.at , http://www.knauf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0003