Brand auf der Donauinsel

Wien (OTS) - In der Nacht auf Freitag war aus noch unbekannter Ursache im Bereich der Copa Cagrana, Lokal Mardi Gras und Schuh Schi, ein Brand ausgebrochen. Als die Feuerwehr eintraf, hatten sich die Flammen zu einem Vollbrand "entwickelt", daraufhin wurde unverzüglich Alarmstufe 2 ausgelöst. In weiterer Folge wurde der Brand nach gewaltsamen Entfernen mehrerer Plakattafeln und schwierigen Arbeiten mit einer Motorkettensäge mit insgesamt acht Rohren und einem Wasserwerfer unter Atemschutz bekämpft. Die Arbeiten gestalteten sich überaus kompliziert, so musste die Wasserversorgung durch die Löschbereitschaftszentrale über einen Hydranten, dem Großtankfahrzeug Liesing und dem Großtankfahrzeug Floridsdorf sowie mehrerer Unterwasserpumpen aus der Neuen Donau sichergestellt werden. Insgesamt befanden sich rund 90 Feuerwehrleute im Einsatz. Nach mehr als drei Stunden konnte die Alarmstufe aufgehoben werden, aufgrund von Glutnestern befanden sich noch Freitag Vormittag Einsatzkräfte vor Ort. Bei den beiden Objekten, dem Lokal Mardi Gras und Schuh Schi, ist nach ersten Erkenntnissen ein Totalschaden zu beklagen. Personen, abgesehen von den Einsatzkräften der Feuerwehr waren zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Es gab auch im Zuge der Löscharbeiten glücklicherweise keine Verletzten.**** (Schluss) ull/vo

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Feuerwehr-Nachrichtenzentrale,
Tel.: 531 99 51 67
nz@m68.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008