Österreichischer Seniorenring und Ring Freiheitlicher Jugend unterstützen FP-Parteilinie: Türkei nicht zur EU!

Karl Wimleitner und Mag. Johann Gudenus äußern großes Unverständnis gegenüber privaten Einzelmeinungen von einfachen Parteimitgliedern

Wien (OTS) - In einer gemeinsamen Erklärung gehen nun die Obmänner der freiheitlichen Senioren Karl Wimleitner und der freiheitlichen Jugend Johann Gudenus in die Offensive: " Die Türkei
ist kein Teil Europas genauso wie der Islam keine europäische Religion ist. Die Realität in der Türkei sieht trotz fadenscheiniger Gesetzgebung erschreckend aus. Papier ist geduldig, Menschenrechte und Minderheiten werden dort weiterhin mit Füßen getreten. Ein Beitritt der Türkei würde - im Gegensatz zu privaten Einzelmeinungen - nicht die Türkei europäisieren, sondern Europa islamisieren, betrachtet man nur den explosionsartigen Bevölkerungszuwachs in der Türkei und die zunehmende Schwäche des Christentums in Europa gegenüber dem Islam."

Die beiden Obleute betonen, daß sie voll und ganz hinter den Beschlüssen des Bundesparteivorstandes, des Parlamentsklubs
und der freiheitlichen Ministerriege stehen, die sich ganz klar gegen die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen richten.
"Wir unterstützen voll und ganz unsere Bundesparteiobfrau in der Vollziehung dieser einstimmigen Beschlüsse und erinnern
an den bewährten Grundsatz und an die langjährige Forderung:
Österreich zuerst! Auch einfache Parteimitglieder haben sich an bindende Parteibeschlüsse zu halten. Nur wenn man das Interesse der Österreicher glaubhaft vertritt - drei Viertel der Bevölkerung stehen dem EU-Beitritt der Türkei ablehnend gegenüber - wird man wieder auf die Erfolgsstraße zurückkehren.", so abschließend die beiden Obmänner der freiheitlichen Vorfeldorganisationen.

Rückfragen & Kontakt:

Ring Freiheitlicher Jugend
Bundesobmann
Stuckgasse 9/11, 1080 Wien
T: +43 1 40 80 748
F: +43 1 40 80 748 DW 20
info@rfj.at
http://rfj.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005