Positive Bilanz für "SEAMANIA"

Erster Segeltörn für sehbehinderte und blinde Jugendliche war erfolgreich!

Wien (OTS) - "Die internationalen Erfahrungen, dass Segeln für sehbehinderte und blinde Menschen ein positives Erlebnis ist, kann nach Abschluss unseres ersten Törns von allen Jugendlichen bestätigt werden", freut sich Roland Komuczky von der Sehbehinderten- und Blindenorganisation "Engel auf Pfoten". Damit steht fest, dass dieses in Österreich einzigartige Projekt für sehbehinderte und blinde Menschen im nächsten Jahr weiter ausgebaut wird. So sollen im September 2005 bereits fünf Segelyachten in See stechen.

Besonderer Dank gilt Austrian Airlines und dem Österreichischen Segelverband, die dieses Projekt bereits heuer tatkräftigst unterstützt haben und auch bereits für nächstes Jahr ihre Hilfe zugesagt haben. Dank auch an das Österreichische Rote Kreuz, Uniqa, Wabosan sowie Funktaxi 31300.

"Am Projekt konnten Jugendliche aus der Steiermark, Kärnten, Oberösterreich, Niederösterreich sowie Wien kostenlos teilnehmen und selbst beweisen, was sehbehinderten und blinden Menschen alles möglich ist", erzählt Obmann Roland Komuczky.

Selbst am Steuer der Segelyacht stehen, Spaß, Schwimmen, Landausflüge und nette Abende an Bord bestimmten die - leider viel zu schnell vergangene - Woche, die vor der kroatischen Adriaküste stattfand. Jedenfalls sind alle Jugendlichen zu echten Seebären geworden, die dieses Erlebnis und die damit verbundenen Erfahrungen nicht missen möchten.

Auch wenn der Sehsinn fehlt oder stark eingeschränkt ist, werden die anderen Fähigkeiten und Sinne umso stärker eingesetzt. So können blinde SeglerInnen die Windstärke und Windrichtung viel bewusster wahrnehmen und sich durch den Tastsinn an Bord orientieren.

2005 mit größerer Flotte unterwegs - auch für Erwachsene

"Es gab in jeder Marina wo wir anlegten, von anderen SeglerInnen großes Lob und Anerkennung für Seamania", so Obmann Komuczky. "Daher planen wir nächstes Jahr mit einer Flotte von fünf Yachten in See zu stechen. Neu ist, dass dann neben Jugendlichen von 14-18 Jahren auch sehbehinderte und blinde Erwachsene mit dabei sein sollen". Die Erwachsenen können gegen einen Unkostenbeitrag (Selbstkostenpreis) teilnehmen. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme: ausgezeichnete Schwimmkenntnisse.

Gesucht werden für 2005 auch SkipperInnen und Co-SkipperInnen mit ÖSV-B-Schein sowie BetreuerInnen, die ehrenamtlich dabei sein möchten.

Anmeldungen für alle InteressentInnen ab sofort unter:
info@engelaufpfoten.at oder 0699/100 924 29.

Rückfragen & Kontakt:

Roland Komuczky - 0699/100 924 29
Weitere Informationen und Fotomaterial zum Download im Bereich
Presse auf http://www.engelaufpfoten.at!

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EAP0001