Scheuch bekräftigt Haltung der Freiheitlichen in der Türkeifrage

"Österreich zuerst, kein Beitritt zum momentanen Zeitpunkt"

Wien, 2004-09-22 (fpd) - "Für uns Freiheitliche haben die Interessen der Österreicher und Österreicherinnen innerhalb der EU absolute Priorität!", so kommentierte der freiheitliche Generalsekretär Uwe Scheuch im Rahmen der heutigen Plenardebatte rund um die österreichische Außenpolitik die freiheitliche Haltung zum EU Beitritt der Türkei. *****

Er stellte klar, dass hier mit größter Vorsicht zu agieren sei, da diese Frage für Österreichs Zukunft von höchster Bedeutung ist. "Wir müssen mit der Türkei dort wirtschaftlich zusammenarbeiten und vielfältige Aktivitäten an Europa heranführen, um so die Entwicklung eines radikalen Gottesstaates zu verhindern", so Scheuch weiter. Überhastete Beitrittsverhandlungen mit dem zwingenden Ergebnis eines Beitrittes sei hier der falsche Weg, ist Scheuch überzeugt.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Pressedienst

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0007