Scheuch bekräftigt klares Nein der FPÖ zu Beitrittsverhandlungen mit der Türkei

"Freiheitliche lehnen Beitritt der Türkei und auch Beitrittsverhandlungen mit zwingendem Beitritt ab"

Wien, 2004-09-22 (fpd) - In Sachen EU-Beitritt der Türkei bekräftigte Generalsekretär Uwe Scheuch heute im Plenum des Nationalrates ein klares Nein der FPÖ zu Beitrittsverhandlungen. Die FPÖ-Position sei, dass man gegen eine EU-Mitgliedschaft der Türkei ist. "Die Freiheitlichen lehnen den Beitritt der Türkei und auch Beitrittsverhandlungen mit einem zwingenden Beitritt ganz klar ab", so Scheuch wörtlich. *****

Es gebe Vieles, was in diesem Zusammenhang zu diskutieren wäre: "87 Mio. Einwohner, die neu dazukommen sollen, 45,5 Mrd. Euro soll dieser Beitritt kosten, aber auch über religiöse-, geografische-, ethnische Grenzen muss geredet werden", so Scheuch.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Pressedienst

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0006