Autofreier Tag 2004 gut angelaufen

39 Vorarlberger Gemeinden beteiligt

Bregenz (VLK)- Der fünfte europaweite Autofreie Tag 2004
ist in Vorarlberg gut angelaufen. Kalter Wind und
Wolkenhimmel hielten heute, Mittwoch Vormittag viele Vorarlbergerinnen und Vorarlberger nicht davon ab, an den
spannenden Aktionsprogrammen zum Autofreien Tag
teilzunehmen. Erstmals beteiligen sich in diesem Jahr 39
Gemeinden an diesem europäischen Aktionstag. ****

Sonnenschein und warme Temperaturen haben bereits am
Wochenende zahlreichen Teilnehmergemeinden sehr gute
Besucherzahlen beschert. So beteiligten sich rund 350
Erwachsene und Kinder an der legendären Schatzsuche in den Blumenegg-Gemeinden. Sehr gut war die Stimmung im
Bregenzerwald, wo sechs Gemeinden unter anderem eine
gemeinsame Wanderung zum Kraftwerk Langenegg organisiert
hatten.

"Auch heute ist die Stimmung sehr gut", freut man sich
im Büro für Zukunftsfragen über erste Rückmeldungen aus den Gemeinden. Erfreut über die rege Beteiligung im Land zeigte
sich auch Umweltlandesrat Erich Schwärzler: "Das jährlich wachsende Interesse am Autofreien Tag in den Gemeinden ist vorbildhaft. Gerade das diesjährige Motto "Kinder und Verkehrssicherheit" unterstützt Bemühungen, die Lebensverhältnisse in Vorarlberg zu verbessern und die
Bedeutung einer gesunden und intakten Umwelt ins
Bewusstsein zu rücken."
(so/tm,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004