Wieden: Projekte für das "Heumühlviertel"

Wien (OTS) - Die Bezirksvorsteherin des 4. Bezirkes, Susanne Reichard, berichtete am Mittwoch bei einem Mediengespräch über das Projekt "Viertel4" und stellte eine Anrainer-Initiative zur Steigerung der Lebensqualität im "Heumühlviertel" vor. Das Projekt "Viertel4" wurde im Sommer durch die Bezirksvertretung Wieden und die Wiener Wirtschaftskammer ins Leben gerufen. Das Team "PlanSinn" (Dipl.-Ing. Johannes Posch, Dipl.-Ing. Bettina Wanschura) sowie das Architekten-Büro Köb und Pollak sind mit der Koordination des Projekts betraut. Bis Ende 2005 sollen im Zuge des Projekts "Viertel4" die Potentiale im "Grätzl" um die Heumühlgasse erhoben werden. Es geht um neue Impulse für eine positive Weiterentwicklung des "Heumühlviertels". Bedürfnisse der Bewohner werden in Erfahrung gebracht sowie wünschenswerte Neuerungen erarbeitet. Die mögliche Ansiedlung neuer Betriebe in derzeit nicht genutzten Lokalen zählt zu den Schwerpunkten des Projekts. Ein enges Zusammenwirken zwischen den Anrainern und den bestehenden örtlichen Unternehmen ist fix vorgesehen.

Fest in der Heumühlgasse am Freitag Nachmittag

Eine Anrainer-Initiative (Büro "t-hoch-n Architektur") möchte zu den Verbesserungen im "Heumühlviertel" beitragen, hat eine Geschäftsfassade gestaltet und einen ersten Vorschlag für eine künftige Verkehrsberuhigung im Bereich Schönbrunner Straße -Heumühlgasse erarbeitet. Die Präsentation der markanten neuen Fassade eines Kopiergeschäfts (Folien-Verkleidung: in Zukunft ist ein "Autobus" zu sehen) erfolgt am Freitag, 24. September, beim "Heumühlbogen-Fest". Das Straßenfest in der Heumühlgasse (zwischen Margaretenstraße und Schönbrunner Straße) dauert von 16 bis 22 Uhr. Musik macht DJ Miguel Dietrich, für Speisen und Getränke wird gesorgt.

Veranstaltung in "Galerie Sonnensegel" am 20.10.

Die Wirtschaftskammer Wien war durch Kommerzialrat Dr. Fritz Aichinger beim Mediengespräch vertreten. Aichinger sprach sich für eine Ansiedlung neuer Betriebe im "Heumühlviertel" aus und sagte kräftige Unterstützung durch das "Wiener Einkaufstraßen-Management" zu. Das Projekt-Team "Viertel4" führt am Mittwoch, 20. Oktober, eine "Auftaktveranstaltung" für die Anrainer und örtlichen Betriebe durch. Veranstaltungsort ist die "Galerie Sonnensegel" in Wien 4., Ecke Mühlgasse - Preßgasse (Beginn: 19 Uhr), zur Diskussion stehen mögliche Entwicklungsszenarien für das "Heumühlviertel". Auch bei der "Alten Heumühle" stehen positive Veränderungen ins Haus. Der soziale Verein "Pro Mente Wien" denkt an die Errichtung eines Tages-Cafes im Hof nächst der "Heumühle". Nach der geplanten Renovierung des Baus, die Arbeiten sollen noch heuer beginnen, können dort verschiedene Veranstaltungen stattfinden. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
enz@m53.magwien.gv.at
Büro der Bezirksvorstehung Wieden
Tel.: 502 34/04 111
post@b04.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019