ÖAMTC: Sperre der Südost Tangente in Wien

Belagsarbeiten zwischen Stadlauer und Hirschstettner Tunnel

Wien (ÖAMTC-Presse) - Tiefe Spurrillen machen Sanierungsarbeiten auf der Südost Tangente (A 23) in Wien unbedingt notwendig. Obwohl die Tangente nur zur verkehrsarmen Zeit - am Wochenende während der Nachtstunden - gesperrt wird, rechnet der ÖAMTC mit Verzögerungen und Staus.

Von Samstag (25.9.), 20 Uhr, bis Montag (27.9.), 4 Uhr, werden Fräs- und Belagsarbeiten zwischen dem Stadlauer und Hirschstettner Tunnel in Richtung Kagran durchgeführt.

Während der Fräsarbeiten steht den Autofahrern ein Fahrstreifen zur Verfügung, beim Anbringen des Belages wird die A 23 Richtung Norden gesperrt.

Nach Angaben des ÖAMTC ist die Tangente von Samstag, 23 Uhr bis Sonntag, 10 Uhr und von Sonntag, 23 Uhr, bis Montag, 4 Uhr, nicht befahrbar. Der Verkehr wird über die Donaustadtstraße oder die Donauufer Autobahn (A 22) umgeleitet.

Bei entsprechend schlechtem Wetter werden die Arbeiten auf Mitte November verschoben.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001