Grüne Aktionstage zum "Autofreien-Tag-2004" in NÖ

Rad-Börse: Grüne übernehmen gebrauchte Fahrräder zum Verkauf

St. Pölten (Grüne) - Am 22. September findet auch heuer wieder europaweit der bereits traditionelle "Autofreie-Tag" statt. In zahlreichen Städten werden Aktionen zur verfehlten Mobilitätspolitik durchgeführt. Das Ziel ist klar: wenigstens einmal im Jahr sollte auf das Auto verzichtet werden. Klimakiller Nummer 1 ist nach wie vor der Verkehr. Allein in den letzten 10 Jahren haben sich die Treibhausgase aus diesem Bereich verdoppelt! Für die Kommunen bietet der europaweite Autofreie Tag eine gute Gelegenheit, den Bereich Verkehr zu thematisieren und einen Anstoß für dauerhafte Maßnahmen zu klimaschonender Mobilität zu geben.

Die Grünen Niederösterreich laden rund um diesem Tag landesweit zur "Rad-Börse" ein. Die Bewerbung des umweltfreundlichsten Fortbewegungsmittel Fahrrad steht im Zentrum der Grünen. Einige Gemeinden in Niederösterreich haben diese Aktion bereits in den vergangenen Jahren erfolgreich durchgeführt. In Zwettl, Böheimkirchen und Neunkirchen fanden bereits am vergangenen Wochenende Grüne Radbörsen statt.

So funktioniert es: Die Grünen übernehmen gebrauchte Fahrräder (Rollerskates, Dreiräder ect), die von ihren BenützerInnen verkauft werden, um sie an Interessierte günstig weitergeben zu können. Nach dem Ende der "Rad-Börse" kann sich der/die VerkäuferIn den Erlös abholen. Hat es mit dem Verkauf nicht geklappt, wird das Rad wieder zurückgegeben.

Parallel zu dieser Aktion wird im Gemeinderat ein Antrag zur Förderung des Radverkehrs in der Gemeinde eingebracht.

Infos weiterer "Rad-Börsen" unter http://noe.gruene.at

Rückfragen & Kontakt:

Presse - Grüner Klub im NÖ Landtag +432742/9005-16703 - landtag@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001