"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Der leise Unterschied" (Von Gabriele Starck)

Ausgabe vom 21. September 2004

Innsbruck (OTS) - So unterschiedlich sehen Sieger aus. Während Vorarlbergs Landeshauptmann Herbert Sausgruber am Sonntag allseits zum großen Wahlsieger ernannt wurde, wurde das Abschneiden seines Tiroler Kollegen Herwig van Staa vor einem Jahr von Freunden betrauert, von Feinden belächelt. Während Sausgruber beherrscht den Jubel über sich ergehen ließ, brauchte van Staa lange, um sich zu fassen. Dabei konnten beide die absolute Mehrheit für die ÖVP zurückerobern.
Beide Länder, Tirol und Vorarlberg, sind schwarze Hochburgen, beide sind weit weg von Wien und wollen es auch sein. Auf bundespolitische Unterstützung im Wahlkampf wird verzichtet, viel besser kommt offener Widerstand gegen Entscheidungen aus Wien an und seien sie von der eigenen Kanzlerpartei.
Warum blieb van Staa dann ein Sausgruber-Triumph verwehrt? Der einzige Unterschied besteht in der Persönlichkeit der Landeshauptleute selbst, aber auch jener der Parteifreunde dahinter. Sausgruber verschafft sich mit seiner Besonnenheit zwar den Ruf des Langeweilers. Seine Ruhe nimmt aber auch den Gegnern den Wind aus den Segeln. Die innerparteiliche Aufräumarbeit, so überhaupt nötig, überlässt er seinem Landesgeschäftsführer. Der Beamte Sausgruber ist Verwalter seines Landes, kein Parteipolitiker. Das wollen die Vorarlberger. Sausgruber ist populär, weil er kein Populist ist. Ganz anders van Staa. Er poltert gerne und scheut sich nicht davor anzuecken - am allerwenigsten in seiner eigenen Partei. Alles andere wäre in der Tiroler VP aber auch politischer Selbstmord, wenn man die internen Machtkämpfe um Posten und Einfluss betrachtet. Doch wer in der Partei nicht nur Freunde hat, tut sich auch schwer, in einem rein auf die eigene Person abgestellten Wahlkampf die Funktionäre monatelang dazu zu motivieren, Wähler für sich zu mobilisieren. Sausgruber ist genau dies gelungen, obwohl wie in Tirol auch nur 60 Prozent zur Wahl gingen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001