Immer mehr Heizkostenvergleiche auf unseriöser Basis: IWO-Österreich warnt vor Irreführung der Konsumenten

Steigende Werte bei allen wichtigen Imagefaktoren - Ölheizung gilt als bequem, sympathisch und angenehm - Spitzennoten auch bei Ölheizungs-Skeptikern

Wien (OTS) - Unter den Heizsystemen hat die moderne Ölheizung in der heimischen Bevölkerung an Sympathie zuletzt deutlich zugelegt. Dies bestätigt eine Umfrage des Institutes IMAS, die im Frühjahr 2004 unter 1.000 Österreichern ab 16 Jahren durchgeführt wurde.

Wer Ölheizung besitzt, schätzt sie auch

Die Ölheizung errang in vielen abgefragten Imagefaktoren Spitzennoten von einer großen Mehrheit der befragten Ölheizungs-Besitzer: So gaben 59% der Ölheizung ein "Sehr gut" in Sachen "Bereitstellung angenehmer Wärme", 55% beurteilen die "Sauberkeit" der Ölheizung als optimal. 54% sehen ihren technischen Standard als bestens an. Bei allen genannten Faktoren legte die Ölheizung gegenüber 2003 jeweils über 5% zu. Weitere beachtliche Zuwächse gibt es bei der Vergabe von Spitzennoten hinsichtlich der Faktoren "Hohe Wärmeausbeute", "Sympathisch" sowie - allen gegenteiligen Gerüchten zum Trotz - "Versorgungssicher".

Gleich 71% der Ölheizungs-Besitzer bezeichnen die Ölheizung als Spitze in Sachen Bequemlichkeit, womit auch dieser Wert gegenüber 2003 nochmals gesteigert werden konnte. Die Betreiber von Ölheizungen sehen also immer deutlicher die Vorteile ihres bewährten Heizsystems.

Prof. Dr. Walter Tauscher, Geschäftsführer des IWO-Österreich und anerkannter Energie-Experte, zieht ein klares Resümee der Befragung:
"Wer eine Ölheizung hat, kennt und schätzt ihre Vorteile. Die Umfrage zeigt zudem, dass zusätzlich auch viele Besitzer anderer Heizungen die Ölheizung positiv sehen und ihre unbestrittenen Vorteile anerkennen. Vor diesem Hintergrund ist die Flut von unsachlichen öffentlichen Stellungnahmen gegen die Ölheizung noch unverständlicher."

Imagegewinn auch bei Ölheizungs-Skeptikern

Denn auch bei jenen Österreichern, die selbst keine Ölheizung besitzen und ihr zum Teil durchaus kritisch gegenüber stehen, gewinnt dieses Heizsystem an Anerkennung. Dies zeigt ein Blick auf die Notenvergabe durch die Gesamtbevölkerung. 50% der Österreicher vergaben an die Ölheizung die Spitzennote hinsichtlich Bequemlichkeit. Dieser wichtige Vorteil der modernen Ölheizung ist also weit über die Gruppe der tatsächlichen Ölheizungs-Besitzer, die deutlich unter 50% der Bevölkerung ausmacht, hinaus bekannt. Besonders viele Spitzennoten vergeben die Österreicher auch an die Ölheizung hinsichtlich "Angenehmer Wärme", im Hinblick auf "Sauberkeit" und "Hohen technischen Standard" sowie in Sachen "Hohe Wärmeausbeute".

Ölheizungsbesitzer bereit für Engagement in Sachen Klimaschutz

Die Umfrage brachte noch weitere interessante Ergebnisse, insbesondere im Bereich Klimaschutz. Denn gleich 89% aller Österreicher mit einer Ölheizung erklären, selbst einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten zu wollen. Für Prof. Tauscher ein klares Signal: "Die Umfrage erbrachte, dass Österreichs Ölheizungen im Schnitt 11,6 Jahre alt sind. Tausende alte Ölheizungen sollten modernisiert werden. Das würde Brennstoffverbrauch, Kosten und vor allem Emissionen deutlich senken, und das ohne jenes Steuergeld, das derzeit für die fragwürdige Förderung ineffizienter Alternativenergie-Projekte aufgewendet wird. Viele Ölheizungsbesitzer in Österreich sind zum Kesseltausch bereit. Allein die politische Unterstützung dafür fehlt."

Der Austausch alter Ölheizungen gegen moderne Anlagen ist folglich auch das Hauptanliegen der Initiative Pro Klimaschutz, mit der die heimische Mineralölwirtschaft ein klares Bekenntnis zum Klimaschutz abgelegt hat.

Das IWO-Österreich (Institut für wirtschaftliche Ölheizung) ist die Kompetenzstelle der Mineralölwirtschaft für Heizfragen. Seit 1989 als Verein organisiert, bündelt es die Interessen von Heizölproduzenten und Brennstoffhändlern, Kessel- und Tankerzeugern, Herstellern von Kaminsystemen und weiteren Unternehmen sowie Institutionen im Umfeld des Heizsystems Ölheizung. Wichtigste Aufgabe ist die öffentliche Darstellung der Vorteile der Ölheizung sowie die Argumentation für die Ölheizung, speziell ihrer ökonomischen, ökologischen und technologischen Vorteile.

Rückfragen & Kontakt:

IWO Österreich
Prof. Dr. Walter Tauscher
Tel. 01/710 68 99
Fax 01/710 68 98
wien@iwo-austria.at

Menedetter PR
Mag. Robert Bauer
Tel. 01/533 23 80-19
Fax 01/533 23 80-44
bauer@menedetter-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013