"Campus Sensengasse": Alsergrunder BV Malyar stellt ihre Rahmenbedingungen vor

BV Malyar: Bezirks-Anliegen sollen bei Architekten-Wettbewerb berücksichtigt werden

Wien (SPW-K) - Zu Beginn des Architekten-Wettbewerbs für den "Campus Sensengasse" stellt die Alsergrunder Bezirksvorsteherin Martina Malyar ihre Rahmenbedingungen vor. Möglichst viel Grün, leistbare Wohnungen, eine öffentliche Nutzung des Sportplatzes und keine zusätzlichen Belastungen durch Individualverkehr sind die Hauptaugenmerke der Bezirksvorsteherin. "Ich stehe in gutem Einvernehmen mit der Baufirma und der Agenda 21 Gruppe, die die Bürgerinteressen vertritt", erklärt Malyar. ****

Zu dem Wettbewerb sind ausschließlich junge Architekten zugelassen. Ende Oktober wird eine Jury den Sieger küren. Die Bevölkerung ist durch Bezirksvorsteherin Malyar und durch eine Person der Agenda Gruppe mit beratender Stimme vertreten. "Nach der Auswahl des Projekts rechne ich mit einem raschen Baubeginn durch die Baufirma Mischek", sagt Malyar.

"Mein Ziel ist es, eine möglichst lockere Verbauung mit viel Grün-und Erholungsflächen zu erhalten", sagt die Bezirksvorsteherin. Konkret soll das durch folgende Kriterien sichergestellt werden:
-Schaffung leistbarer und geförderter Wohnungen mit hohem Grünanteil sowie Einrichtungen für Jung und Alt
-Öffentliche Nutzung des Sportplatzes Sensengasse
-Ausgestaltung der gewidmeten öffentlichen Durchgänge als grüne Wege -Versiegelung so wenig wie notwendig
-Schaffung einer Verbindung zum Arne Karlsson Park
-Vorlegen eines Verkehrsgutachtens bezüglich sämtlicher künftig erwarteter Verkehrsbewegungen auch unter besonderer Berücksichtigung unterschiedlicher Garagenein- und Ausfahrtsvarianten sowie unterschiedlicher Garagengrößen
-Verlängerung der von der Lazarettgasse kommenden Radverbindung in Form eines baulich abgehobenen Radweges entlang der Spitalgasse Richtung Währinger Straße

Fotos zum Projekt gibt es unter 4000-81930
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
Mobil: 0664 826 84 31
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003