12. Symposium Morbus Bechterew in Gastein

1 Million chronisch-kranke Patienten mit Morbus Bechterew beklagen Defizite in der medizinischen Versorgung

Bad Gastein (OTS) - Allein in den deutschsprachigen Ländern leiden etwa Million Menschen an Morbus Bechterew, einer entzündlichen Wirbelsäulenerkrankung. Bereits junge Männer und Frauen haben oftmals quälende Schmerzen und sind in ihrer Lebensqualität (auch Arbeitsfähigkeit) massiv eingeschränkt.

Leider vergehen bis zur Diagnosestellung im Mittel noch immer mehr als fünf Jahre. Die chronisch Kranken beklagen häufig, dass auch nach der Diagnosestellung die Versorgung unbefriedigend ist. Der Kostendruck im Gesundheitswesen verschlechtert diese Situation noch weiter. Die bestehenden Defizite bedeuten für den Patienten mehr Leiden und für die Allgemeinheit enorme Kosten.

Im Rahmen des 12. Symposiums Morbus Bechterew vom 23. bis 25. September 2004 in Bad Gastein suchen Experten aus Medizin, Sozialversicherung und Politik gemeinsam mit Vertretern der Selbsthilfeorganisationen nach Lösungen, wie die Gesamtversorgung dieser einen Million Menschen mit diagnostiziertem oder noch nicht diagnostiziertem Morbus Bechterew effektiv zu verbessern ist.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Franz Xaver Rieser
Forschungsinstitut Gastein - Tauernregion
Tel.: +43/6434/3805
forschung@gastein.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0001