Landau: "Alte und pflegebedürftige Menschen nicht vergessen und übersehen"

Weltalzheimertag Anlass für Caritas Aktionstag am 23. September

"Die Anliegen von alten und pflegebedürftigen Menschen in Österreich dürfen nicht "vergessen und übersehen" werden. Regierung und Gesellschaft insgesamt sind herausgefordert, sich mit der Realität zu konfrontieren und zu handeln", so der Wiener Caritasdirektor Michael Landau zum Weltalzheimertag (21. September).

23. September Aktionstag auf dem Stephansplatz

Zwei Tage später, am 23. September, rückt die Caritas unter dem Titel "unfrei_willig alt und vergessen" mit einem umfangreichen Programm den Einsatz für alte Menschen ins Zentrum der Stadt Wien, auf den Stephansplatz.

Von 10.30 Uhr bis in den Abend gibt es in und um das Aktionstag-Zelt auf dem Stephansplatz Informationen über Angebote zum Thema Leben im Alter in Würde.

Memorywalk am 23. September um 16 Uhr

Um 16 Uhr findet als "Zeichen gegen das Vergessen" der "Memory walk" gemeinsam mit Alzheimer Angehörige Austria und der Alzheimer Liga statt.
Die Caritas der Erzdiözese Wien präsentiert an diesem Tag nicht nur die Arbeit des Mobilen Dienstes "Betreuen und Pflegen Zuhause" und der elf Seniorenhäuser, geboten werden auch der "Memory Bus" der Firma Pfizer, Informationsstände der Alzheimer Angehörigen Austria, aber auch ein Unterhaltungsprogramm, das zum gemütlichen "Erinnern" einlädt.

Der Anlass für den Tag ist ernst. Denn immer mehr Menschen in Österreich sind alt und pflegebedürftig. Wenn sich zum hohen Alter Gebrechlichkeit oder Altersdemenz einstellen, sind die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen nicht ausreichend, um alten und pflegebedürftigen Menschen ein würdiges und gleichberechtigtes Leben zu ermöglichen. Menschen, die pflegebedürftig oder dement sind, werden nach wie vor von Gesellschaft und Politik vergessen.

Die Caritas der Erzdiözese Wien führt elf Senioren- und Pflegehäuser und betreut insgesamt 2800 Menschen zuhause in ihren eigenen vier Wänden. "Wir sehen uns als Anwalt alter, pflegebedürftiger, hochbetagter und gebrechlicher Menschen und fordern für sie höhere sozialpolitische Aufmerksamkeit", so Caritasdirektor Michael Landau.

Der Aktionstag am 23. September soll auf das herausfordernde Thema aufmerksam machen, er soll aber auch zu einem Treffpunkt für ältere Menschen und für Menschen, denen das Alter ein Anliegen ist, werden:
initiativ, unterhaltsam, informativ.

Caritasdirektor Michael Landau lädt ein: "Besuchen Sie uns auf dem Stephansplatz und setzen Sie so ein Zeichen der Solidarität mit hochbetagten und pflegebedürftigen Menschen!"

Tagesprogramm

10.30 Pressekonferenz DDr. Michael Landau, Caritas der ED Wien Mag. Antonia Croy, Alzheimer Angehörige Austria Univ.Prof. Dr. Christoph Badelt, WU Wien Univ.Prof. Dr. Siegfried Meryn, Universität Wien 12.00 Gottesdienst im Stephansdom mit Dompfarrer Mag. Anton Faber und Caritasdirektor DDr. Michael Landau Musik: Wiener Männergesangverein 14.00 Musik und Unterhaltung Wienerlieder-Ensemble im Wiener Männergesangverein Georg Markus liest Anekdoten über Prominente 15.00 Gesundheits- und Pflegetipps Univ. Prof. Dr. Siegfried Meryn und andere ExpertInnen geben Tipps für das Leben im Alter 16.00 Memory Walk durch die Innenstadt Im Gespräch zum Thema Erinnerung: Prof. Lotte Tobisch-Labotyn und Primaria Dr. Marion E. Kalousek und Peter Fichna. Gemeinsam mit "Alzheimer Angehörige Austria" und der Österreichischen Alzheimer Liga gehen wir durch die Innenstadt, um auf das Thema "Alt und Vergessen" aufmerksam zu machen. 17.00 Podiumsdiskussion: Miteinander - Füreinander Prof. Dr. Leopold Rosenmayr, Ludwig-Boltzmann-Institut für Sozialgerontologie Prim. DDr. Marina Kojer, ehrenamtliche Leitung eines stationären Demenzprojektes der Caritas Ilse Frisch, Pflegedienstleiterin der Caritas Wien Dr. Andreas Penk, Pfizer Corporation Austria 19.00 Abendprogramm mit der Musikgruppe "Die Ministranten"

Rahmenprogramm

Memory-Bus der Firma Pfizer
Gedächtnistraining, Übungen am Computer, Früherkennung von Demenz

Bücherausstellung
Schmökern Sie in empfehlenswerten Büchern rund um das Thema des Aktionstages

LIMA - Lebensqualität im Alter
Durch gezielte Übungen bleiben Sie länger körperlich und geistig fit. Empfohlen für Menschen ab 55

Caritas Betreuen und Pflegen
Informationen rund um das Thema Alter und Pflege, Notruftelefon, Blutdruckmessen

Hausmannskost und Mehlspeisen
Kommen Sie zum Mittagessen zu uns auf den Stephansplatz und probieren Sie Köstliches aus den Caritas Senioren- und Pflegehäusern

Erinnerungsecke

Rückfragen & Kontakt:

Peter Wesely
Pressesprecher Caritas der Erzdiözese Wien
Tel.: (++43-1) 87812 - 221 od. 0664/1838140
p.wesely@caritas-wien.at http//www.caritas-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR0002