bfi Wien bildet Kommunikationsprofis der Zukunft aus

Neue Akademie für Integrierte Kommunikation (AIK) ab Oktober 2004: Restplätze frei!

Wien (OTS) - Angehende ExpertInnen für Kommunikation werden ab 1. Oktober 2004 an der AIK des Berufsförderungsinstituts Wien (bfi Wien) eine neue, professionelle Ausbildung in der modernen Integrierten Marktkommunikation absolvieren können. Der Lehrgang kann wahlweise nach zwei, vier oder sechs Semestern abgeschlossen werden. Die AbsolventInnen bekommen (vorbehaltlich der Genehmigung des Ministeriums) nach vier Semestern den Titel "Akademische/r KommunikationsmanagerIn" oder nach sechs Semestern ein Master Degree (Master of Arts) verliehen. Es sind noch einige Restplätze frei.

Das Konzept der Integrierten Kommunikation ist schon länger in aller Munde, um die abnehmende Wirkung der Einzelkontakte in der Marktkommunikation zu bremsen und im Wettbewerb der Appelle höchstmögliche Wirkung zu erzielen. Die Ursache dafür ist die vielzitierte Informationsüberlastung. Die Zahl der Botschaften nimmt ständig zu, die Aufmerksamkeit der KonsumentInnen jedoch ab. Als Lösungsansatz für dieses Problem wird schon seit Jahren das Konzept der Integrierten Kommunikation genannt. "Sie erreicht durch Abstimmung der kommunikativen Maßnahmen, dass die von einem Kommunikationsmittel hervorgerufenen Kontaktwirkungen die Wirkungen von anderen Kommunikationsmitteln verstärken oder ergänzen." (Kroeber-Riel/Esch).

Die Umsetzung der strategisch geplanten Integrierten Kommunikation hinkt jedoch meistens den Absichtserklärungen hinterher. Als eine der Hauptbarrieren für die Realisierung wird nach einer Studie der Universität Graz die mangelnde Professionalität der Verantwortlichen sowie ein lückenhaftes Verständnis für Integrierte Kommunikation gesehen (Liebmann/Angerer/Foscht, 2002). Deshalb muss der Aus- und Weiterbildung in diesem Bereich besonderer Stellenwert eingeräumt werden.

Das bfi Wien reagiert auf diese Entwicklung und startet im Oktober 2004 den Lehrgang für Integrierte Kommunikation. Diese modulare und berufsbegleitende Ausbildung wurde beim Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur als Lehrgang universitären Charakters eingereicht. Nach sechs Semestern intensiver Ausbildung werden die AbsolventInnen (vorbehaltlich der Genehmigung) ein Master Degree (Master of Arts) überreicht bekommen und als ExpertInnen für Integrierte Kommunikation ihr Wissen der Wirtschaft zur Verfügung stellen. Optional kann nach dem vierten Semester als "Akademische/r KommunikationsmanagerIn" bzw. nach dem zweiten Semester mit einem bfi-Lehrgangszeugnis ein Abschluss erworben werden. So bietet der Lehrplan der AIK für verschiedene Stufen der Spezialisierung anerkannte Abschlüsse und praxisrelevante Ausbildung.

Ausführliche Informationen:
www.bfi-wien.or.at/seminartipps/bat_integrierte_kommunikation.php

Information, Beratung, Anmeldung: Berufsförderungsinstitut Wien (bfi Wien) Tel: 01-811 78-300 oder 302 Fax: 01-811 78-305 anmeldung.bat@bfi-wien.or.at http://www.bfi-wien.at Schönbrunner Straße 213, 1120 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Josef Ranftl
Kommunikation und Marketing
bfi Wien (Berufsförderungsinstitut der AK und des ÖGB)
Kinderspitalgasse 5, 1090 Wien
Tel.: 01-404 35-340
Fax: 01-404 35-130
j.ranftl@bfi-wien.or.at
http://www.bfi-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001