Bures: SPÖ hat ihr Wahlziel klar erreicht - seit 15 Jahren wieder Platz zwei

Sausgruber hat mit Distanzierung zu Schüssel gepunktet

GESPERRT BIS 17 UHR !

Wien (SK) "Die SPÖ Vorarlberg hat sich ein hohes Wahlziel gesteckt und unter der Führung der starken Spitzenkandidatin Elke Sader deutlich erreicht: erstmals seit 1989 ist die SPÖ in Vorarlberg wieder auf Platz zwei", freut sich SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures am Sonntag über den deutlichen Zugewinn an Vertrauen bei der heutigen Landtagswahl in Vorarlberg. Die SPÖ habe mit Gesundheit und Pensionen auf die richtigen Themen gesetzt; als einzige Partei mit einer Frau an der Spitze habe die SPÖ Vorarlberg im Wahlkampf zeigen können, dass sie die Probleme der Menschen ernst nehme und ihre Interessen tatkräftig vertrete. Bures verwies darauf, dass die SPÖ in Bregenz, der Heimatstadt von Elke Sader, einen großartigen Zugewinn von 9,54 Prozent erreichen konnte. Die SPÖ-Bundesgeschäftsführerin geht davon aus, dass die SPÖ als zweite Kraft in Vorarlberg in der Landespolitik eine wichtige und konstruktive Rolle spielen werde. ****

Das Erreichen der absoluten Mehrheit durch die ÖVP wertet Bures als "persönlichen Erfolg für Landeshauptmann Sausgruber". Dieser sei klar auf Distanz zur Politik von Bundeskanzler Schüssel gegangen; er habe unmissverständlich klar gemacht, dass ein Auftritt Schüssels im Wahlkampf unerwünscht sei. "Wir sind in wesentlichen Dingen anderer Auffassung als ein großer Teil der Regierung", hatte Sausgruber am 30. August in der "Presse" gemeint - "und damit gepunktet", fügte Bures hinzu.

Die Grünen hätten einen "Achtungserfolg" erzielt, so Bures, die davon ausgeht, dass auch die Grünen vom Bundestrend gegen Schwarz-Blau profitieren konnten.

Die FPÖ habe als einzige Partei im Vorarlberger Wahlkampf die Politik der Regierung vertreten. Dafür, und für ihre unsoziale Politik und ihre leeren Versprechungen, habe sie wieder einmal die Rechnung präsentiert bekommen. Selbst in seinem Heimatbundesland sei Vizekanzler Gorbach für seine Politik eine klare Absage erteilt worden.

Schließlich gratulierte Bures der Vorarlberger SPÖ und ihrer Spitzenkandidatin Elke Sader sehr herzlich zu ihrem Wahlerfolg. Für die Bundes-SPÖ sei dieser Erfolg eine weitere Bestätigung: "Der nunmehr zwölfte Wahlsieg in ununterbrochener Reihenfolge unter SPÖ-Vorsitzenden Alfred Gusenbauer zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind." (Schluss) se

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003