15. Bezirk: Naturfreunde säubern Denkmal von Alois Rohrauer

Wien (OTS) - Die Säuberung des über die Jahre unansehnlich gewordenen Alois Rohrauer-Denkmals im gleichnamigen Park in der Gablenzgasse im 15. Bezirk steht kommenden Dienstag (21.9.) im Mittelpunkt einer Aktion, die von Seiten der Wiener Naturfreunde in Zusammenarbeit mit der Bezirksvorstehung geplant wurde. Um 15.00 Uhr werden u.a. in Anwesenheit von BV Walter Braun (Rudolfsheim-Fünfhaus) und BV Franz-Karl Effenberg (Donaustadt), letzterer in seiner Funktion als Vorsitzender der Wiener Naturfreunde, Jugendliche und Mitarbeiter des Bezirkes das 1925 von Eduard Rusch entworfene Denkmal mit einem entsprechenden Hochdruckreiniger säubern.

Alois Rohrauer (1843 - 1922) zählt neben Karl Renner zu den Gründungsvätern der 1895 gegründeten Naturfreunde in Österreich. Der gelernte Sensenschmied kam im Jahr 1866 nach Wien und arbeitete als Feinmechaniker in der Simmeringer Waggonfabrik. Bis zu seinem Tod wohnte Rohrauer in der Winckelmannstrasse im 15. Bezirk. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at
Bezirksvorstehung des 15. Bezirks
Tel.: 891 34/15114
post@b15.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002