Junge Wirtschaft: Flexible Arbeitszeiten helfen neuen Unternehmen

Lehner: "Flexibilität schafft Arbeitsplätze bei Gründern" -Appell an Gewerkschaft und AK: "An Arbeitslose denken"

Wien (PWK621) - Einen weiteren Vorstoß für die stärkere Flexibilisierung der Arbeitszeiten macht die Interessensvertretung der jungen Unternehmen. "Junge Unternehmen leben im härtesten Wettbewerb und sind oft mit extremen Auftragsschwankungen konfrontiert. Flexiblere Arbeitszeiten helfen ihnen, effizient darauf zu reagieren und im Wettbewerb zu bestehen", so der Vorsitzende der Jungen Wirtschaft, Peter Lehner. Lehner unterstützt den aktuellen Vorschlag von WKÖ-Präsident Christoph Leitl, wonach die Arbeitszeit bei Bedarf auf über acht Stunden am Tag ausgedehnt, an "schwächeren" Tagen aber über Zeitgutschriften wieder ausgeglichen werden kann.

Es gehe nicht darum, die Arbeitszeit zu verlängern, sondern darum, Arbeit besser zu verteilen und so flexibel zu gestalten, dass mehr Jobs möglich sind. Lehner: "Gewerkschaften und Arbeiterkammer sagen immer, dass sie jede Maßnahme unterstützen, die Beschäftigung sichert und schafft. Warum wird bei der Flexibilisierung gebremst, die mehr Jobs bringen könnte?" Gerade junge Unternehmen müssten sehr genau kalkulieren und könnten sich oft nur Mitarbeiter leisten, die sie auch flexibel einsetzen können.

Die Umsetzung des Leitl-Modells könnte also ein wichtiger Impuls gerade für die neuen Unternehmer sein, in Wachstum zu investieren und Mitarbeiter aufzunehmen. Arbeitnehmervertreter, die gegen Flexibilität "mauern", fordert Lehner auf, sich nicht nur um die Arbeitsplatzbesitzer, sondern auch um die Arbeitslosen zu kümmern. "Intelligente Ideen bringen vielen die Chance auf einen neuen Arbeitsplatz", konstatiert Lehner abschließend und empfiehlt einen Blick über die Grenzen: In Holland etwa hätte die Gewerkschaften die Chancen flexibler Lösungen längst erkannt und im Interesse neuer Jobs mitgestaltet. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Junge Wirtschaft
Walter Gröblinger
Tel.: (++43) 0590 900-3508
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002