Vorarlberg wählt: Der ORF-Fahrplan zum Wahltag

Wien (OTS) - Spezialausgaben der "Zeit im Bild", Konfrontationen, Interviews, Analysen, Hochrechnungen, Sonderjournale, Online-Diskussionschats und vieles mehr bietet der ORF in allen seinen Medien - Fernsehen, Radio, Online und Teletext - zur Landtagswahl in Vorarlberg am Sonntag, dem 19. September 2004. Der ORF informiert bereits seit Wochen über den bevorstehenden Urnengang. Höhepunkt der Berichterstattung ist die Hochrechnung am Wahltag mit ausführlichen Analysen, Stellungnahmen und Hintergrundberichten.

Vorarlberg wählt: Die bundesweite Berichterstattung im ORF-Fernsehen

Der Wahltag steht im Mittelpunkt der bundesweiten ORF-Information: Um 17.00 Uhr meldet sich Gerald Groß mit einer ersten Hochrechnung zur Vorarlberger Landtagswahl in einer "ZiB spezial" in ORF 2. Die nächsten Informationen gibt es in einer weiteren Ausgabe um 19.00 Uhr mit Bundesreaktionen und Stellungnahmen der Spitzenkandidaten. Mit der "Zeit im Bild 1" um 19.30 Uhr - inklusive Analyse und Stellungnahmen der Parteivorsitzenden - und zwei weiteren "ZiB"-Spezialausgaben um 21.40 sowie um 22.55 Uhr in ORF 2 wird das Informationsangebot des ORF-Fernsehens am Wahltag abgerundet. ORF-Redakteure melden sich aus den jeweiligen Parteizentralen:
Wolfgang Geier von der ÖVP-Zentrale, Fritz Dittlbacher von der SPÖ-Bundesgeschäftsstelle, Franz Renner von der FPÖ-Zentrale und Helma Poschner vom Hauptquartier der Grünen. Der "Report" -ausnahmsweise am Montag, dem 20. September, um 21.05 Uhr in ORF 2 -widmet sich u. a. der Bedeutung des Wahlausgangs in Vorarlberg.

Vorarlberg wählt: Die Berichterstattung im ORF-Fernsehen in Vorarlberg

Die Moderatoren Adolf Fischer und Raphaela Stefandl melden sich am Wahltag aus dem Montfortsaal des Bergenzer Landhauses. In einer lokalen Sondersendung von 17.10 bis 18.00 Uhr erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer die Ergebnisse und die Reaktionen aus den Lagern der wahlwerbenden Gruppen. Die zweite Sondersendung beginnt um 18.30 Uhr, sie geht nahtlos in die tägliche Fernsehsendung "Vorarlberg heute" über, die ab 19.00 Uhr ebenfalls ganz im Zeichen der Landtagswahl stehen wird.

Vorarlberger Landtagswahl in den ORF-Radios Ö1, Ö3, FM4 und den Regionalradios

Am Wahltag stehen ab 17.00 Uhr bei allen ORF-Radiosendern Hochrechnungen, Stellungnahmen der Bundes- und Landespolitiker, Analysen und Einschätzungen auf dem Programm. Ö1 verlängert die Journale um 17.00 und 18.00 Uhr um jeweils fünf Minuten, Ö3 widmet sich neben den stündlichen Nachrichten auch in der Fläche der Wahl, und FM4 berichtet ebenfalls in den stündlichen Nachrichten.

Weiters gibt es am Tag nach der Wahl in den Journalen und Nachrichten eine Zusammenfassung des Ergebnisses und einen Bericht über sämtliche wichtige Reaktionen und Einschätzungen über mögliche Auswirkungen auf die Bundespolitik.

Am Wahltag beginnt die Sondersendung von Radio Vorarlberg um 16.04 Uhr mit Vorberichten, einem Rückblick auf frühere Landtagswahlen und Interviews. Um 17.00 Uhr gibt es dann die Ergebnisse, in der Folge Interviews, Analysen und Reaktionen bis 19.00 Uhr. Moderator ist Erik Sandner.

ORF.at und ORF TELETEXT mit detaillierten Wahlergebnissen

ORF.at berichtet gemeinsam mit der Online-Redaktion des Landesstudios Vorarlberg (vorarlberg.ORF.at) laufend über sämtliche Aspekte rund um die Landtagswahl. Am Wahltag stellt ORF.at in bewährter Form wieder alle Hochrechnungen und Endergebnisse bis ins Detail zur Verfügung. Darüber hinaus werden alle Userinnen und User eingeladen, über die Ergebnisse und Auswirkungen der Wahl im Debattenforum mitzudiskutieren.
Am Wahltag gibt es um 17.00 Uhr alle Ergebnisse der 96 Gemeinden, inklusive Mandatsverteilung und Namen aller Abgeordneten, die den Sprung in den Landtag geschafft haben. Weiters: Reaktionen aus den Parteien, die Statements der Spitzenkandidaten und erste Analysen.

ORF TELETEXT informiert am Wahltag selbst auf bis zu 15 Text- und Schlagzeilen-Seiten über alle Hochrechnungen, Ergebnisse, Reaktionen und Analysen und präsentiert ab Seite 500 wieder die Detailergebnisse aus allen Gemeinden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002