Bundespräsident Fischer trifft Rektoren der österreichischen Universitäten

Wien (OTS) - Bundespräsident Heinz Fischer trifft heute an der Universität Wien die Rektoren der heimischen Universitäten zu einem ersten Arbeitsgespräch. "Der Termin kam auf besonderen Wunsch des Bundespräsidenten zu Stande und zeigt sein großes Interesse für die Anliegen der Universitäten. Die weitere Entwicklung der Universitäten ist eine wichtige Zukunftsfrage Österreichs", so Georg Winckler, Präsident der Österreichischen Rektorenkonferenz (ÖRK).

Aufgabe der Österreichischen Rektorenkonferenz ist die Unterstützung der österreichischen Universitäten und damit die Förderung von Wissenschaft und Forschung. "Die Förderung der Wissenschaft und Forschung, insbesondere die Förderung der Universitäten gibt wichtige Entwicklungsimpulse für Gesellschaft und Wirtschaft", so Winckler. Der Erfolg der Universität liegt nicht darin, kurzfristigen Bedürfnissen der Praxis nachzulaufen, sondern sich an langfristig ausgerichteten Zielen der Gesellschaft zu orientieren. Besondere Anliegen der ÖRK sind daher die Stärkung der Grundlagenforschung, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und die Verbesserung der Studienbedingungen.

Die Herausforderung für die Universitäten liegt darin, Exzellenz zu bieten, ohne die allgemeine Qualität und den breiten Zugang zu ihr zu gefährden. Voraussetzungen dafür sind langfristige Planung und Finanzierung, effektive Leitungsstrukturen und eine dem internationalen Standard entsprechende Ausbildung für Wissenschafterinnen und Wissenschafter.

"Die Umsetzung der Universitätsreform, die europaweite Neugestaltung der Studienarchitektur, der im Entstehen begriffene europäische Forschungsraum sowie die internationalen Wissenschafts- und Universitätskooperationen standen im Mittelpunkt des Gesprächs", fasst Georg Winckler die Themen zusammen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Rektorenkonferenz
Mag. Heribert Wulz
Tel: +43(0)1-3105656-0
Fax: +43(0)1-3105656-22
office@reko.ac.at
www.reko.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UNI0001