LH Sausgruber appelliert, von Wahlrecht Gebrauch zu machen

254.500 sind am 19. September wahlberechtigt

Bregenz (VLK) - 242.500 Vorarlbergerinnen und Vorarlberger sind am kommenden Sonntag bei den Nationalratswahlen wahlberechtigt. Landeshauptmann Herbert Sausgruber richtet einen Appell an die Wählerinnen und Wähler zur Wahl zu gehen: "Die Demokratie lebt davon, dass die Wahlberechtigten von diesen Entscheidungsmöglichkeiten Gebrauch machen und sich möglichst zahlreich beteiligen."
Die meisten Wahllokale öffnen zwischen 7.00 und 8.00 Uhr und schließen zwischen 12.00 und 13.00 Uhr. So wie bisher kann mit einer Wahlkarte in einem anderen Wahlsprengel gewählt werden. Auch gehunfähige und gehbehinderte Personen haben einen Anspruch auf Ausstellung einer Wahlkarte. Diese gehunfähigen oder gehbehinderten Wahlberechtigten werden von einer Wahlkommission besucht. Die Wahlkarten sind spätestens bis Donnerstag, 16. September 2004 bei der Gemeinde zu beantragen.

Um Wahlberechtigten, die aus Richtung Tirol, Deutschland oder aus der Schweiz am Wahltag in das Land zurückkehren, die Ausübung des Wahlrechtes zu erleichtern, sind die Wahllokale
- im Gemeindezentrum in Klösterle
- im Gemeindeamt in Koblach und
- im Gemeindeamt in Lochau
für Wahlkartenwähler bis 17.00 Uhr geöffnet.

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0012