Darabos zu Pensionen: OGM-Umfrage belegt Fehlen jeglicher Regierungskompetenz

Wien (SK) Die für den heutigen ORF-"Report" in Auftrag
gegebene OGM-Umfrage zum Thema Pensionen belege eindrucksvoll das Fehlen jeglicher Kompetenz dieser Regierung, betonte SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. "Wenn in der politischen Kernfrage, nämlich wem zugetraut wird, das beste Konzept für ein gesichertes Pensionssystem zu haben, die Regierung versagt und lediglich 17 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher dies der ÖVP, beziehungsweise sogar nur sieben Prozent der FPÖ zutrauen, während 22 Prozent der Bevölkerung der Auffassung sind, dass die SPÖ über das beste Konzept verfügt, dann ist es wohl wirklich Zeit für das Kabinett Schüssel, die Verantwortung abzugeben und leise Servus zu sagen", so Darabos. ****

Während diese Regierung erst ein "Flickwerk an ungerechten Pensionskürzungen" präsentiert hat, um das dann mit ihrem Konzept einer Scheinharmonisierung der Pensionssysteme zu koppeln, habe die SPÖ bereits ein fertig ausgearbeitetes und durchgerechnetes, faires Pensionsmodell vorgestellt, das, wie auch diese aktuelle Umfrage belege, Unterstützung in der Bevölkerung findet, so der SPÖ-Bundesgeschäftsführer, der abschließend anmerkte, dass Schüssel seinen schweren politischen Fehler, die historische Chance für eine wirklich gerechte Pensionsreform verstreichen zu lassen, noch bitter bereuen werde. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0015