BM Platter besucht Bulgarien

Gemeinsame sicherheitspolitische Interessen in Südosteuropa

Wien (OTS) - Morgen, Mittwoch, tritt Verteidigungsminister Günther Platter eine zweitägige Reise nach Bulgarien an. Es ist dies das dritte Verteidigungsminister-Treffen seit der 1993 beschlossenen bilateralen Rahmenvereinbarung zwischen den beiden Ressorts. Im Mittelpunkt der Reise werden Gespräche mit dem bulgarischen Staatspräsidenten Georgi Parvanov, dem stellvertretenden Regierungschef Alexandrov Panayotov und dem Verteidigungsminister Nikolay Svinarov stehen. Ebenfalls am Programm steht ein Treffen mit dem Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses des bulgarischen Parlaments.

Gesprächsthema wird unter anderem die Weiterentwicklung der Europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik aus militärpolitischer Sicht, insbesondere hinsichtlich eines möglichen EU-Beitritts Bulgariens, sein. Ebenfalls auf der Gesprächs-Agenda steht das jeweilige militärische Engagement bei internationalen Friedensmissionen, insbesondere in Südosteuropa. Auch Bulgarien hat Soldaten im Kosovo und in Bosnien-Herzegowina stationiert. Die Minister werden sich auch über die laufenden Streitkräfte-Reformen austauschen. Wie Österreich plant auch Bulgarien eine umfassende Reform der Streitkräfte.

Auf dem Besuchsprogramm steht ebenfalls ein Besuch der bulgarischen Militärakademie "Rakovsky".

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001