VIER PFOTEN: Tierschutz bei "Nachhaltige Wochen" ausgeklammert

VIER PFOTEN fordert artgemäße Tierhaltung als Nachhaltigkeits-Kriterium

Wien (OTS) - Morgen startet das Lebensministerium die Initiative "Nachhaltige Wochen". Gemeinsam mit dem Lebensmittel-Handel, Drogerien und Baumärkten werden ein Monat lang so genannte "nachhaltige" Produkte beworben. "Eine artgemäße Tierhaltung findet in dieser Initiative leider keinerlei Berücksichtigung. Bei der Initiative werden Produkte als "nachhaltig" verkauft, die diese Bezeichnung nicht verdienen", weist Andreas Sax von der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN auf Schwächen der Aktion hin.

Die Initiative "Nachhaltige Wochen" sieht die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN mit einem weinenden und einem lachenden Auge. "Grundsätzlich ist es natürlich positiv, umweltschonende, regional erzeugte oder fair gehandelte Produkte dem Konsumenten näher bringen zu wollen", so die Organisation. Andererseits bemängelt sie das Fehlen der artgemäßen Nutztierhaltung als Nachhaltigkeitskriterium in der Initiative. Die Einbindung von Bio-Programmen ist für die Tierschützer nicht ausreichend. Hier steht die Fütterung der Tiere mit biologisch angebauten Futtermitteln im Vordergrund - artgemäße Tierhaltung ist in diesen Programmen jedoch oft nur ansatzweise definiert.

Dabei wäre gerade die artgemäße Nutztierhaltung ein Paradebeispiel für nachhaltiges Wirtschaften. Konsequent umsetzt garantiert dieses Kriterium maximalen Schutz für Tiere, Konsumenten und Umwelt. So leistet die Verwendung alter Nutztierrassen einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der genetischen Vielfalt. So tragen die hofeigene Erzeugung der Futtermittel und eine Reduktion von Lebend-Tiertransporten zum Umweltschutz bei. So schützt der weitgehende Verzicht auf Medikamenten-Cocktails im Futtermittel letztendlich den Konsumenten. "Im Zuge einer Weiterentwicklung der Initiative "Nachhaltige Wochen" ist eine Berücksichtigung des Kriteriums der artgemäßen Nutztierhaltung unbedingt notwendig", appelliert Sax an das Lebensministerium.

Rückfragen & Kontakt:

VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz
MMag. Monika Kehrer
Tel.: (++43-1) 895 02 02 / 73
monika.kehrer@vier-pfoten.at
http://www.vier-pfoten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0001