Homepage-Affäre: Kräuter "hocherfreut" über Entscheidung der Ratskammer

Vertrauen in unabhängige Justiz gestärkt

Wien (SK) "Hocherfreut" zeigte sich SPÖ-Rechnungshofsprecher Günther Kräuter Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst zur heutigen Feststellung der Ratskammer des Wiener Straflandesgerichts in der Homepage-Affäre des Finanzministers. Es werde damit laut Kräuter auch "das Vertrauen in die unabhängige Justiz gestärkt". Klar sei, "dass sich die letzten Glaubwürdigkeitsreste von Grasser und seinem Staatssekretär Finz in Luft auflösen". Abschließend bemerkte der SPÖ-Abgeordnete, das zuletzt im Rahmen der Regierungsklausur in Retz ausgesprochene Lob des Bundeskanzlers in Richtung Grasser "könnte sich für Schüssel als fürchterlicher politischer Bumerang erweisen". **** (Schluss) wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010