Konferenz für Informationssicherheit an Donau-Universität Krems

IT-Experten tagen am 16. und 17. September

St. Pölten (NLK) - Bei der "Internationalen Konferenz für Informationssicherheit" an der Donau-Universität Krems diskutieren am 16. und 17. September IT-Experten über aktuelle Trends in der EDV-Branche. Dazu werden Workshops zu den Themen Radio-Frequency-Identification, Identity-Management, Netzwerksicherheit sowie Entwicklung einer Sicherheits-Policy angeboten. Über Neuigkeiten aus dem Bereich der Informations-Technologie referieren Brigadier Gerald Karner, Leiter der Abteilung Militärstrategie beim Bundesministerium für Landesverteidigung, Ernst Österreicher vom Bundeskriminalamt in Wien und Robert Niedermeier vom European Institute for Computer Anti-Virus Research (EICAR). Weiters stellen im Rahmen der Konferenz die Firmen RSA Security, Siemens, Surfcontrol, Computer Associates, SAP und Microsoft Lösungen für verschiedene Security-Themen vor. Veranstaltet wird die zweitägige Konferenz vom Zentrum für Praxisorientierte Informatik der Donau-Universität Krems und dem Fachmagazin "Computerwelt".

Nähere Informationen und Anmeldung: Walter Seböck, Telefon 02732/893-2317, www.donau-uni.ac.at/i-security.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002