Gorbach begrüsst Initiative "ARGE Breitband Austria"

Österreich soll im Bereich Breitband Spitzenposition einnehmen

Wien (OTS) - Sehr erfreut zeigte sich heute Vizekanzler Hubert Gorbach über die Initiative der heimischen IKT-Branche, eine Arbeitsgemeinschaft zum Thema Breitband zu gründen. "Nicht nur als Telekommunikations- sondern auch als Standortminister ist mein Ziel dasselbe wie das der führenden Industrieunternehmen unseres Landes, nämlich Österreich im Bereich Breitband unter die Besten in Europa zu bringen", betonte der Vizekanzler. Gerne werde er daher die Anregungen und Empfehlungen der Branche aufnehmen und in weitere strategische Überlegungen einbinden. "Es ist generell nur dann möglich, unser ambitioniertes Ziel zu erreichen, wenn alle mithelfen und an einem Strang ziehen", unterstützt Gorbach den heutigen Startschuss der "ARGE Breitband Austria".

Breitband sei nicht nur ein Schwerpunktthema der nächsten Jahre, sondern ein Schlüsselfaktor für den Standort Österreich, ist Gorbach überzeugt. Nicht umsonst habe er voriges Jahr die Breitbandinitiative 2003 ins Leben gerufen. Vor allem die ländlichen Regionen unseres Landes sollen mit einem ersten Impuls mit Breitband-Internet versorgt werden. "In Zukunft soll Breitband für jedermann, jederzeit verfügbar sein, egal ob in Wien oder in Gramatneusiedl", meinte Gorbach und möchte bis 2007 Breitband in ganz Österreich verfügbar machen. Die Anstrengungen der IKT-Branche, dieses ambitionierte Ziel, tatkräftig zu unterstützen, sieht Gorbach als äußerst erfreulich und positiv. (Schluss bxf)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christine Lackner
Pressesprecherin
BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Tel.: (++43-1) 711 62/8400
christine.lackner@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001