RadioKulturhaus: "poetry_slam_04_05" startet am 17. September

Wien (OTS) - Literatur aus unbemerkten Ecken, abseits des Buchmarktes, jede/r kann sich bewerben. "Poetry_slam" geht in die nächste Runde: Ab 17.9. tragen KandidatInnen wieder einmal im Monat ihre Texte im ORF KulturCafe vor, eine Fach-Jury und das Publikum bewerten Qualität der Texte und Performance.****

Die eindrucksvollen Auftritte der FinalistInnen der ersten "poetry_slam"-Saison im RadioKulturhaus, unter ihnen Markus Köhle, Karsten Rühl, Mieze Medusa und Camilo Antonio, am 16. Juni 2004 machten die Entscheidung nicht leicht. Letztlich ging der 29-jährige Innsbrucker Markus Köhle als Sieger aus dem "poetry_slam_03_04" hervor. Sein Text "Jana - Jana Anatollas Natürliche Art", ein Stabreim-Feuerwerk voller Rhythmus und Witz, ist in der September-Nummer der Literaturzeitschrift "Volltext" und in Köhles Bändchen "Letternletscho" (Verlag Sisyphus) nach zu lesen.

Nun geht der "poetry_slam" in die nächste Runde. Wieder sind PoetInnen, die den Live-Auftritt nicht scheuen, aufgerufen, ihre Texte einzusenden. Die Jury, bestehend aus Eva Roither (Ö1), Edith Ulla Gasser (Ö1) und Volker Piringer ("schule für dichtung") sowie das Publikum bewerten Qualität der Texte und Performance. Die SiegerInnen aus dem ORF KulturCafe treten im RadioKulturhaus-Finale am 13. Mai 2005 gegeneinander an. Das Österreich-Finale findet am 24. Juni 2005 im Großen Sendesaal statt. Moderiert werden die "slams" auch heuer von Renée Gadsden.

"Poetry slams" sind Veranstaltungen für extrovertierte Gelegenheitsdichter, die seit 1986 weltweit stattfinden. Erfinder der Slams ist Marc Smith, ein Bauarbeiter und Freizeitautor, der im "Green Mill-Club" in Chicago erstmals seine Idee verwirklichte, Lesungen vor einem Publikum abzuhalten, das entweder durch Applaus oder in Form einer Jury spontane Wertungen abgibt. Höchstens fünf bis zehn Minuten dürfen die Beiträge der Poeten sein - ob Prosa oder Lyrik, ob anspruchsvoll oder komisch, einstudiert oder vom Blatt improvisierend, ohne Kostüme und Musik. Bewertet werden sie vom Publikum, das nicht nur den Text beurteilt, sondern auch die dargebotene Performance.

"poetry_slam_04_05" startet am Freitag, den 17. September im ORF KulturCafe und ist eine Veranstaltung in Kooperation mit der "schule für dichtung" und der Literaturzeitschrift "Volltext". Beginn ist um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Ihre Zusage unter der Telefonnummer 01/501 01/18175. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage http://radiokulturhaus.ORF.at/ oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: 01/501 01/18175
barbara.hufnagl@ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0007