Ertragslage der KMU in Österreich

Wien (OTS) - Die Umsatzrentabilität, also der Gewinn (vor Ertragssteuern) in Prozent des Umsatzes, der österreichischen KMU (kleinen und mittleren Unternehmen) hat sich gegenüber dem Vorjahr verbessert und beträgt im Beobachtungszeitraum 2002/03 1) rd. 1,6 % der Betriebsleistung. Dies zeigen die Auswertungen der Bilanzdatenbank der KMU FORSCHUNG AUSTRIA, die auf rd. 65.000 Unternehmensbilanzen basieren.

Die Gegenüberstellung der Betriebe des oberen und unteren Quartils 2) zeigt, dass die erfolgreichsten Betriebe eine Umsatzrentabilität von rd. 11 % erzielen können. Betriebe mit einem durchschnittlichen Verlust von rd. 12 % des Umsatzes sind in ihrer Existenz unmittelbar gefährdet.

1) Bilanzstichtage zwischen 1.7.2002 und 30.06.2003 2) Oberes Quartil: Durchschnitt der erfolgreichsten 25 % der

Betriebe / Unteres Quartil: Durchschnitt der am wenigsten erfolgreichen 25 % der Betriebe (gemessen an der Umsatzrentabilität)

Umsatzrentabilität nach Finanzergebnis, 2002/2003 (siehe ANHANG)

Differenziert nach Umsatzgrößenklassen zeigt sich, dass die Betriebe mit weniger als Euro 0,5 Mio Jahresumsatz im Durchschnitt Verluste erzielen. In den übrigen Größenklassen liegt die Umsatzrentabilität in einer Bandbreite zwischen 1,4 % und 1,9 %.

Umsatzrentabilität nach Finanzergebnis, nach Umsatzgrößenklassen, 2002/2003 (siehe ANHANG)

Mag. Peter Voithofer, Direktor-Stellvertreter der KMU FORSCHUNG AUSTRIA: "Eine weitere Verbesserung der Ertragskraft wäre angesichts der Tatsache, dass viele KMU über kein Eigenkapital verfügen, notwendig; erst eine entsprechende Ertragskraft ermöglicht den Betrieben den Aufbau von Eigenkapital, das sowohl im Hinblick auf die finanzielle Stabilität der Unternehmen erforderlich ist als auch im Lichte der unter dem Schlagwort "Basel II" absehbaren stärkeren Anbindung der Kreditkonditionen an die Bonität der Unternehmen erstrebenswert ist".

Für weitere Rückfragen steht Ihnen Mag. Peter Voithofer zur Verfügung.

Die KMU FORSCHUNG AUSTRIA verfügt für praktisch alle Branchen über Daten zur Vermögens- und Kapitalstruktur, Kosten- und Ergebnisstruktur sowie über betriebswirtschaftliche Kennzahlen zur Liquidität/ Finanzierung, Produktivität und Rentabilität. Nähere Informationen unter: http://www.kmuforschung.ac.at

Anhänge zu dieser Meldung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service sowie beim Aufruf der Meldung im Volltext auf http://www.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

KMU Forschung Austria
A-1040 Wien, Gußhausstraße 8
Tel: ++43-1 505 97 61
Fax: ++43-1 503 46 60
http://www.kmuforschung.ac.at
office@kmuforschung.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KMU0001