ARBÖ: Großer Andrang beim ARBÖ Fahrsicherheit für Autofahrer mit Körperbehinderung

Kostenloser Fahr- und Testtag beim ARBÖ am 11. September in Wien-Aspern

Wien (OTS) - Einen großen Andrang gab es am Samstag, 11. September beim Fahr- und Testtag des ARBÖ für Autofahrer mit Körperbehinderung. Allein bis Mittag wurden knapp Hundert Interessierte samt ihren Familien registriert, schätzt ARBÖ-Behindertenberater Roland Hirt

Viele waren an diesem sonnigen Samstag gekommen, um sich zu über die neuesten technischen Möglichkeiten für Autofahrer mit Körperbehinderung zu erkundigen. So präsentierte die Fahrschule Columbus das mit allen technischen Raffinessen ausgestattete Übungsfahrzeug, das auch von Menschen mit sehr starker körperlicher Beeinträchtigung das Autolenken mit nur einer Hand ermöglicht. Viele Teilnehmer nützten die Möglichkeit, sich danach zu erkundigen, was Autofahrer tun müssen, damit sie nach einem Unfall und mit körperlichen Behinderungen trotzdem noch Auto fahren können. ARBÖ-Behindertenberater Roland Hirtl und Hofrat Daniel Kriste, Spezialist für technische Gutachten mit 41-jähriger Erfahrung, hatten alle Hände voll zu tun, alle Fragen zu beantworten. Großes Aufsehen erregte der nach einem Unfall querschnittgelähmte Friedrich Z., der

sein umgebautes Motorrad, eine Ural, am Übungsgelände vorführte.

Unter professioneller Anleitung der ARBÖ-Instruktoren hatten die Teilnehmer die Chance, auf der ARBÖ-Teststrecke die eigenen Grenzen und die ihres Fahrzeugs buchstäblich "zu erfahren".

Zum Einsatz kam auch der ARBÖ-Reaktionstester, ein eigens auf Bedürfnisse von Körperbehinderten umgebauter Opel Kadett, bei dem Pedal, Bremsen und sonstige Bedienungsanleitungen auf dem Lenkrad montiert sind. Kombiniert mit einem TV-Apparat können Menschen mit diversen Körperbehinderungen das eigene Reaktionstempo ausprobieren und verbessern.

Die renommierte Optikfirma Zeiss bot ihre gesamte Meisterklasse auf.. Allein in den ersten drei Stunden hatte das Team vierzig Sehtests absolviert. Dr. Peter Kirste erteilte juristische Ratschläge.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 89121-280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002