Friewald: NÖ unterstützt Konrad Lorenz Institut in Altenberg

54.500 Euro für Evolutions- und Kognitionsforschung

St. Pölten (NÖI) - Seit Jahren wird in dem in Altenberg an der Donau untergebrachten "Konrad Lorenz Institut für Evolutions- und Kognitionsforschung" und im angeschlossenen Aquarium und dem Vivarium Verhaltensforschung betrieben, die zum Großteil aus dem Konrad Lorenz Trust finanziert wird. Um den Betrieb des Institutes und der genannten Einrichtungen auch künftig zu sichern, hat das Land Niederösterreich für das Jahr 2004 nun einen Finanzierungsbeitrag in der Höhe von 54.500 Euro zur Verfügung gestellt. Schließlich ist jedes in Niederösterreich ansässige Forschungsprojekt auch ein Beitrag zur Stärkung des Standortes, den wir bestmöglich unterstützen, stellt LAbg. Rudolf Friewald fest.****

So wird derzeit im Vivarium beispielsweise anhand des Verhaltens von Oktopus und Krallenäffchen über Lernmechanismen und Kongnitionsprozesse geforscht. Das gesamte Jahresbudget für den Forschungsbetrieb beträgt mehr als 840.000 Euro, so der VP-Mandatar Friewald.

Wir in Niederösterreich setzen zahlreiche Impulse, zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes und der Arbeitsplätze im ländlichen Raum. Gerade eine aktive Forschung ist ein wichtiger Beitrag dafür, auch künftig ein interessanter und attraktiver Standort für Unternehmen zu bleiben, und im Wettbewerb der Regionen vorne mit zu spielen, betont Friewald.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0005