Zukunftspreis "LandLeben 2004" vergeben

LH Sausgruber: Anerkennung der guten Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Gesellschaft

Dornbirn (VLK) – Im Rahmen der Dornbirner Messe übergab Landeshauptmann Herbert Sausgruber heute, Mittwoch, den landwirtschaftlichen Zukunftspreis "LandLeben 2004". Der
Preis wird von der Landwirtschaftskammer gemeinsam mit den
Partnern Landesverband Vorarlberg Tourismus und VKW
organisiert. "Mit diesem Preis soll stärker auf das
Zusammenwirken von Landwirtschaft und Gesellschaft
eingegangen werden", betonte Landeshauptmann Sausgruber.
****

Eine siebenköpfige Jury mit Vertreten aus
Landwirtschaft, Tourismus, Konsumentenschutz und
Journalismus vergab insgesamt zehn Preise: Drei
Hauptpreise, fünf Anerkennungen und zwei touristische
Sonderpreise.

  • Der erste Preis ging an den Landwirt Bruno Metzler (Alberschwende). Er nutzte Fortbildungsangebote und fand Marktnischen, betreibt den Frischmilchautomaten in Alberschwende, liefert Milch an Endabnehmer im Rheintal, erzeugt zahlreiche Sorten des schmackhaftes Bauernhof- Speiseeises aus eigener Milch und Sahne, welches es in ausgewählten Lebensmittelgeschäften gibt. Er passte sich auch der Fitness- und Gesundheitswelle durch die Erzeugung von Magermilchjoghurt "Fit & Schlank" an, und richtet jetzt auch Gästebetten im Rahmen von "Urlaub am Bauernhof" ein.
  • Rang 2 belegte die Firma Tann Fleischwarenbetrieb/ Vorarlberg mit Leiter Ernst Marte für seinen Einsatz für die regionale Fleischerzeugung und -vermarktung
  • Rang 3 ging an "B&R" mobiler Pasteur und Abfüller, Bertram Nachbaur und Raimund Burtscher (Fraxern und St. Gerold). Der Obstverarbeiter kommt mit seinem modernen Pasteurisier- und Abfüllgerät zu den Landwirten bzw. Obstbauern, die so ihr Obst individuell verarbeiten lassen können.

Anerkennungspreise erhielten
- Gebhard Blank (Sulzberg) für die Entwicklung von Computerprogrammen, die ganz auf die Vorarlberger klein strukturierten Verhältnisse abgestimmt sind,
- die Hauptschule Egg für das Schulprojekt "Wäldergut", in
dem den Kindern das Thema Heizen mit Rohstoffen aus der
Region nahe gebracht wurde,
- die Gemeinde Hörbranz für die Abgeltung von Leistungen
der Landwirte für die Gemeinde (Hilfe für die
Hochstammpflege, Reinigung und Pflege der Straßen-,
Gehsteig- und Fußwegränder)
- Obst- und Gartenbauverein und Volksschule Schlins
(bringen an Hand eines Kartoffelprojekts den Kindern die Landwirtschaft und den Ackerbau näher),
- Biohof Winterkorn in Frastanz für die Errichtung einer
neuen Geflügelschlachtanlage

Touristische Sonderpreise erhielten der Biosphärenpark
Großes Walsertal, Teilprojekt "Gesamtwirtschaftlicher Naturschutzplan – Landwirtschaftliche Exkursionsbetriebe"
sowie Land- und Gastwirt Armin Schwendinger (Dornbirn)
und Metzgermeister Herbert Koch (Meiningen).
(tm/dw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008