Pneumokokken-Impfung für Kinder jetzt günstiger

Den vor lebensgefährlichen Erkrankungen schützenden Pneumokokken-Impfstoff gibt es ist jetzt um ein Drittel günstiger - um 79 Euro.

Wien (OTS) - Dank einer deutlichen Preisreduktion können Säuglinge und Kinder jetzt wesentlich günstiger vor Pneumokokken geschützt werden. Die im Nasen-Rachenraum zumeist unbemerkten Pneumokokken können schwerwiegende Erkrankungen wie Gehirnhautentzündung, Blutvergiftung und Lungenentzündung verursachen, die zu Langzeitschäden führen oder sogar tödlich enden können. Es treten auch häufig nicht ganz so schwere Erkrankungen auf wie etwa Mittelohrentzündungen.

Für alle Kinder unter 2 Jahren ausdrücklich empfohlen

Den für Kinder und Säuglinge wirksamen Pneumokokken-Impfschutz gibt es erst seit 3 Jahren. Österreichs Impfexperten haben die hohe Bedeutung der Pneumokokken-Impfung für die Gesundheit der Kinder erkannt und haben die Impfung im österreichischen Impfplan ausdrücklich für alle Kinder unter 2 Jahren empfohlen.

Viele Erwachsene (besonders Senioren) schützen sich schon seit Jahren durch eine gut wirksame Impfung. Säuglingen und Kindern nützt aber diese Erwachsenen-Impfung nicht. Denn das kindliche Immunsystem kann die kleinen Bakterienbestandteile, die im Erwachsenen-Impfstoff enthalten sind, nicht erkennen. Durch einen Trick ist es Wissenschaftlern gelungen, diese "Schwäche" zu kompensieren. Man bindet die kleinen Moleküle an ein großes Trägermolekül. Dieses kann das Immunsystem nun "anpacken" und Antikörper bilden. Somit sind auch Säuglinge und Kleinkinder ausreichend geschützt.

Motivation durch Preisreduktion

Rund 118 Euro kostete bisher eine Impfdosis dieses neuen Pneumokokken-Impfstoffes in Österreich. Seit 1. September ist der Impfstoff um 79 Euro erhältlich. Je nach Alter des Kindes sind 2 bis 4 Impfungen notwendig. Für die vollständige Impfung bedeutet dies eine Preisersparnis von bis zu 155 Euro. Diese hohe Preisreduktion soll viele Eltern motivieren, ihr Kind jetzt impfen zu lassen und so das Risiko einer schweren Pneumokokken-Infektion zu minimieren. Möglich wurde diese Preisreduktion durch eine beispielhafte Aktion von Österr. Apothekerkammer, Österr. Ärztekammer, Österr. Grünem Kreuz, dem pharmazeutischen Großhandel und Wyeth.

Wenn im Zuge dieser Preisreduktion in Zukunft mehr Kinder geimpft werden, können viele schwere Erkrankungen verhindert werden. Damit wird einerseits den Betroffenen und ihren Familien sehr viel Leid erspart. Andererseits erspart sich das österreichische Gesundheitswesen den enormen Kostenaufwand, den die Behandlungskosten der Erkrankten verursachen würden.

Nähere Information zur Pneumokokken-Impfung für Säuglinge und Kinder bekommen Eltern bei ihrem Arzt, in der Apotheke oder auf http://www.impfwelt.at, wo unter den sich informierenden Eltern vollständige Pneumokokken-Impfungen verlost werden.

Presseinformation: http://www.impfwelt.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Robert Hüttinger
Business Development Manager Vaccine
Wyeth-Lederle Pharma GmbH
Storchengasse 1, 1150 Wien
Tel: +43-1-89114-333, Fax: +43-1-89114-399
huettir@wyeth.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008