Rewe Austria sorgt mit "Task Force Arbeitsrecht" für volle Aufklärung und Transparenz

Wien (OTS) - Mit der neu eingerichteten "Task Force Arbeitsrecht" werden Vorstand und Konzernbetriebsrat der Rewe Austria für eine lückenlose Aufklärung der in den letzen Tagen erhobenen Vorwürfe in Sachen Arbeitsrecht und Arbeitsbedingungen sorgen.

Veit Schalle, Generalbevollmächtigter der Rewe Austria AG: "Als größter privater Arbeitgeber Österreichs tragen wir eine besondere Verantwortung. Wir haben daher größtes Interesse an einer schnellen und lückenlosen Aufklärung."

Die "Task Force Arbeitsrecht" der Rewe Austria besteht aus Arbeitnehmervertretern, Mitarbeitern der Bereiche Personalwesen und Revision sowie Vertretern der verschiedenen Vertriebslinien wie Billa, Merkur, Bipa oder Mondo.

Die Aufgaben der "Task Force Arbeitsrecht" umfassen:

  • die lückenlose Aufklärung der erhobenen Vorwürfe,
  • die Einrichtung einer Ombudsstelle in Kooperation mit dem Konzernbetriebsrat der Rewe Austria, um MitarbeiterInnen zu ermuntern, Problemfälle aufzuzeigen sowie
  • die Zusammenarbeit mit Institutionen, die sich mit der Thematik Arbeitsrecht im Handel auseinandersetzen.

Dazu fand heute ein erstes Gespräch mit der Arbeiterkammer NÖ statt. "Unser Angebot auf Zusammenarbeit wurde hier überaus positiv aufgenommen", so Wolfgang Wimmer, Vorstandsmitglied Rewe Austria AG. Mit Interessensvertretungen wie Wirtschaftskammer und Gewerkschaft werden Gespräche folgen.

Konzernbetriebsrat Alfred Greis, Mitglied der "Task Force Arbeitsrecht" dazu: "Ich hoffe sehr, dass wir die Vorwürfe rasch klären können. Dazu wird die Ombudsstelle, die auch Anonymität gewährleistet, beitragen."

Johannes Zimmerl, Prokurist in der Konzernpersonalabteilung und Koordinator der "Task Force Arbeitsrecht": "Ausschließen können wir in jedem Fall, dass es seitens Rewe Austria zu systematischen Verletzungen des Arbeitsrechts gekommen ist. Die bisherigen Untersuchungen haben keine Hinweise auf angeordnete Verstöße ergeben. Wir werden aber jeden Hinweis sehr genau prüfen."

Rewe Austria

Rewe Austria, seit 1996 Teil der Kölner Rewe Gruppe, dem viertgrößten Handelsunternehmen in Europa, beschäftigt mit ihren Auslandstöchtern rund 48.000 Mitarbeiter und erzielte 2003 einen Gruppenumsatz von EUR 7,7 Mrd. Zu den Rewe Austria Filialketten gehören Billa, Merkur, Bipa, Mondo und Emma.

Rückfragen & Kontakt:

Rewe Austria "Task Force Arbeitsrecht"
Information: Sigrid Krupica
Tel: 02236/600/5261

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007