Lopatka: Intensive Verhandlungen haben zum Erfolg geführt

SPÖ-Parolen können über hervorragendes Harmonisierungs- Ergebnis nicht hinwegtäuschen

Wien, 7. September 2004 (ÖVP-PK) Mit Unverständnis nahm heute, Dienstag, ÖVP-Generalsekretär Abg.z.NR Dr. Reinhold Lopatka die Wortmeldungen von Darabos zur Pensionsharmonisierung auf. "Die SPÖ und die Grünen haben sich schon in den vergangenen Wochen inhaltlich mit der Pensionsharmonisierung kaum beschäftigt, sondern immer nur ihre alten Parolen und Sprüche gedroschen", so Lopatka. "Die Pensionsreform ist, ganz im Gegensatz zu den Behauptungen von Darabos, ein gelungenes und vollständiges Werk, das nachhaltig die Pensionen sichern wird." ****

"Es ist ein Armutszeugnis, dass die Opposition in dieser wichtigen Frage nicht mehr beizutragen hat als billige Phrasendrescherei", so Lopatka weiter. "Gerade bei den Schwerarbeitern haben wir eine Lösung gefunden, die den berechtigten Interessen dieser Bevölkerungsgruppe entspricht", wies der ÖVP-Generalsekretär die Darabos-Aussagen entschieden zurück.

Auch die Tatsache, dass sämtliche neuen Regelungen für die Altersgruppe aller unter 50jährigen gelten würden, sei erfreulich. "Diese Maßnahme sichert den Vertrauensschutz und gibt allen Betroffenen ausreichend Zeit, sich auf das neu geregelte Pensionssystem einzustellen", so Lopatka.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003