Pensionen: Haider: Riesiger Erfolg der FPÖ

Große Ziele: "45 Jahre sind genug" und Schwerarbeiterregelung erreicht

Klagenfurt (OTS) - Sehr zufrieden mit dem vorliegenden Begutachtungsentwurf zur Pensionsharmonisierung zeigte sich heute, Dienstag, Landeshauptmann Jörg Haider. In einer ersten Stellungnahme sprach der Landeshauptmann von einem riesigen Erfolg der freiheitlichen Regierungsmannschaft.

Haider betonte, dass mit diesem Ergebnis auch die Forderungen der SP-Opposition klar übertroffen worden seien: Die SPÖ ging stets von der Formel 45-65-80 aus. (APA 0218 vom 11.04.2003) Mit der nun geschaffenen Sonderregelung habe die FPÖ das, von vielen für nicht möglich gehaltene, große Ziel "45 Jahre sind genug" erreicht.

Er, Haider, habe dies - entgegen aktuellen Zeitungsmeldungen - stets gefordert und sich mit dieser Forderung auch durchgesetzt. Das Verhandlungsergebnis sieht eine Regelung vor, nach der Männer mit 45 Beitragsjahren und Frauen mit 40 Beitragsjahren ohne Verlust in Pension gehen können.
Kein Verlust wegen des früheren Pensionsantritts komme durch die Herbsetzung der Deckelung von 10% auf 5 % heraus, erläuterte Haider.

"Die von der SPÖ-ÖVP Koalition schon 1997 groß angekündigte, aber nie zustande gebrachte Harmonisierung, hat die FPÖ in der Regierung nun erreicht", sagte Haider. Zudem habe man die - von den Sozialisten 1997 begonnene - Unsitte von Abschlägen durch eine drastische Reduzierung beseitigt.

In der Frage der Schwerarbeiterregelung - die von Landeshauptmann Haider bereits im Jahre 1990 erstmalig gefordert wurde - trat der Landeshauptmann stets für eine gerechte Regelung annähernd ohne Abschläge ein. Zuletzt hatte der Landeshauptmann eine Staffelung der Abschläge je nach Dauer der Schwerarbeit in die Diskussion eingebracht.

Die vorliegende Einigung sieht nun genau eine solche Regelung vor:
Abschläge von 2,1% bei fünfzehn Jahren Schwerarbeit und weiter, je nach Dauer der Schwerarbeit, eine Absenkung auf bis zu 0,85% nach 35 Jahren Schwerarbeit.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272
petra.roettig@fpoekaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0005