Weltalphabetisierungstag: Bildung bringt Chancen

Bayr fordert stärkeres Engagement Österreichs bei der Alphabetisierung speziell von Frauen

Wien (SK) Wenn dieser Tage in Österreich wieder 362.845 junge Menschen in der Volksschule ihre Primärausbildung absolvieren, legen sie damit einen wichtigen Grundstock für alle ihre weiteren Bildungs-und damit Lebensmöglichkeiten. Die für uns so selbstverständliche Alphabetisierung wäre in der Dritten Welt genauso wichtig. Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Entwicklungszusammenarbeit, erinnert anlässlich des Weltalphabetisierungstages am 8. September, dass besonders Mädchen unter Bildungsmangel in den Entwicklungsländern leiden. In einigen Ländern des Südens werden weniger als die Hälfte der schulpflichtigen Mädchen eingeschult, so Bayr am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Die hohe Rate an Analphabeten (weltweit 862 Millionen) in den Entwicklungsländern sei kein unüberwindbares Los, die Entwicklungszusammenarbeit müsse Grundbildung als vorrangigen Schwerpunkt im Auge behalten, so Bayr. "Zwei Drittel der Analphabeten sind Frauen, das kann nicht nur, das muss geändert werden. Hand in Hand mit einem niedrigen Bildungsniveau von Mädchen und jungen Frauen gehen auch hohe Geburtenraten, Chancenlosigkeit am Arbeitsmarkt und damit ökonomische Abhängigkeit."

"Um das Millenniumsziel der UNO zu erreichen und bis 2015 allen Menschen eine Grundschulausbildung zu ermöglichen, sind noch eine Menge finanzielle Anstrengungen von Seiten der internationalen Staatengemeinschaft nötig. Auch Österreich muss dazu seinen Beitrag leisten, was über die internationalen Bildungsprogramme ADEA (Association for the Development of Education in Africa-Diskussionsplattform) und FTI (Fast Track Initative der Weltbank und Geberländern) durchaus möglich wäre, wenn endlich genug Mittel dafür zur Verfügung stünden", schloss Bayr. (Schluss) cs/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008