ofi Forschungsinstitut gewinnt starken Partner mit Q/LAB/austria

Wien (OTS) - ofi Forschungsinstitut gewinnt starken Partner mit Q/LAB/austria

  • ofi Forschungsinstitut übernimmt Lebensmittel-Analytik der AMA
  • Durch Integration entsteht größter privater Anbieter für Dienstleistungen im Lebensmittelsektor
  • Gesamtes Team übernommen, ab März 2005 an neuem Standort
  • One-Stop-Shop und gewohnt höchste Qualitätsstandards für die Kunden

Mit der heutigen Vertragsunterzeichnung bekommt das Q/LAB/austria, die erste Adresse für Lebensmittelsicherheit in Österreich, einen neuen Eigentümer: Die Agrarmarkt Austria (AMA) übergibt das Lebensmittellabor an das Österreichische Forschungsinstitut für Chemie und Technik (ofi), das größte kooperative Prüf- und Forschungsinstitut Österreichs. "Gemeinsam mit der Marke "Q/LAB/austria - Das Qualitätslabor’ gehen der operative Betrieb und alle 22 MitarbeiterInnen in den Besitz des ofi Forschungsinstituts über. Mit der Aufnahme der AMA im Verein ofi wird eine starke, österreichische Partnerschaft eingegangen", so Mag. Georg Schöppl, Vorstandsvorsitzender der Agrarmarkt Austria.

Mit der Übernahme des Q/LAB/austria hat man eine Zukunftslösung gefunden, die für alle Beteiligten Vorteile bringt. Der Verkäufer AMA konzentriert sich damit auf sein Kerngeschäft, die Abwicklung aller EU-Marktordnungen und Fördermaßnahmen sowie die Bewerbung landwirtschaftlicher Produkte im In- und Ausland.

Das ofi verstärkt durch den Kauf des Q/LAB/austria sein Kompetenzzentrum Life Sciences und bietet seinen Kunden jetzt noch mehr Service und ein größeres Leistungsangebot im Bereich Lebensmittelsicherheit und Lebensmitteluntersuchungen. Durch die Integration entsteht der größte private Anbieter für Dienstleistungen im Lebensmittelsektor in Österreich.

One-Stop-Shop für die Kunden

Die Kunden profitieren in Zukunft von den zahlreichen Synergien dieser Lösung: Ihnen steht ein One-Stop-Shop zur Verfügung, der sie mit umfassendem Know-how zu Fragestellungen entlang der gesamten Produktionskette unterstützt - von der Landwirtschaft über die Produktion und Verarbeitung, von der Verpackung über den Handel bis hin zum Konsumenten, zum Recycling und zur Abfallthematik.

Dr. Manfred Tacker, Geschäftsführer des ofi : "Mit dem Q/LAB/austria verfügen wir nun über ein hervorragendes Labor mit Top-Kundenstamm, das sich in Österreich und im benachbarten Ausland als Marke etabliert hat. Durch intensivierte Forschungstätigkeit bauen wir das bisherige Angebot an einem neuen Standort weiter aus und bleiben die absolute Nummer 1 für die Lebensmittelbranche."

"Die AMA hat sich für eine starke österreichische Lösung entschieden", so Dipl.-Ing. Werner Weihs, Vorstand der Agrarmarkt Austria. "Mit dem ofi haben wir einen Partner gefunden, der für Qualität und Wachstum steht. Damit ist uns ein wesentlicher Schritt für die gesicherte Weiterentwicklung des Q|LAB|austria gelungen."

Seinen Kunden bietet das Labor, das nun von 22 auf rund 120 Mitarbeiter anwächst, eine entsprechend umfassendere Leistungspalette. Der neue Standort in der Brehmstraße, im 11. Wiener Bezirk, wird vom ofi nach modernsten Anforderungen eingerichtet: Bis März 2005 entsteht hier ein Lebensmittellabor, das dem letzten Stand der Technik entspricht. Für die Kunden bleiben die gewohnten Ansprechpartner und die gewohnte - höchste - Qualität erhalten.

Die Zukunft der Lebensmittelsicherheit

Mit Weitblick und Innovationsgeist hat der bisherige Eigentümer AMA die Lebensmittelsicherheit in Österreich entscheidend vorangetrieben. Nun soll das hohe Niveau nicht nur gehalten sondern künftigen Anforderungen gemäß weiter ausgebaut werden. Tacker: "Der dynamische Markt der Lebensmittel-Untersuchungen sowie das benachbarte Ausland bieten interessante Chancen, die wir in Zukunft noch stärker nutzen wollen."

Die Kunden profitieren vom Ausbau der Forschungskompetenz durch ein breiteres Angebot an Analysen; im Ausland tätigen Unternehmen kommt zusätzlich die verstärkte Internationalität zugute. "Wie gewohnt arbeiten im Labor bestausgebildete MitarbeiterInnen mit Methoden auf höchstem Niveau - die Kunden haben mit dem ofi und Q/LAB/austria jetzt und in Zukunft DEN Partner für Lebensmittelsicherheit in Österreich", so Tacker weiter.

Das Österreichische Forschungsinstitut für Chemie und Technik (ofi)

Das Österreichische Forschungsinstitut für Chemie und Technik (ofi) ist eine akkreditierte Forschungs- und Dienstleistungseinrichtung mit den Schwerpunktbereichen Polymertechnik, Bauwesen und Umwelttechnik. In diesen Bereichen sind die Kernkompetenzen des ofi umfassende Dienstleistungen wie Prüfung & Materialcharakterisierung, Gütesicherung, Begutachtung & Schadensaufklärung, Technisches Consulting sowie angewandte Forschung & Entwicklung.

Das ofi ist bisher schon stark im Bereich Life Sciences verankert. Die Entwicklung und Prüfung von Lebensmittel- und Pharmaverpackungen sowie die chemische Analytik im Lebensmittel- und Pharmabereich zählen zu den Schwerpunkten. Das ofi ist Gründungsmitglied der Austrian Cooperative Research, des Dachverbandes der kooperativen Forschungseinrichtungen.
Das ofi hat derzeit rund 100 MitarbeiterInnen und einen Jahresumsatz 2003 von 8,5 Mio. Euro.

Q/LAB/austria

Q/LAB/austria ist ein unabhängiges und autorisiertes Lebensmitteluntersuchungslabor. Als Experte für Lebensmittel-Analytik und Partner des heimischen Handels steht es mit Innovationskraft, Serviceorientiertheit und Kundennähe an der Spitze der österreichischen Lebensmittel-Labors. Unter der Leitung von DI Dr. Thomas Abert arbeiten 22 ExpertInnen verschiedenster Fachrichtungen an Qualitätsuntersuchungen, Laboranalysen, Gütesiegelkontrollen, lebensmittelrechtlichen Prüfungen, Beratung und Gutachten. Mit einem Methodenspektrum aus rund 300 sensorischen, chemisch-physikalischen und mikrobiologischen Verfahren kommt Q/LAB/austria Pestiziden ebenso auf die Spur wie Mykotoxinen.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Q/LAB/austria Pressebüro
c/o Trimedia Communications Austria
Mag. Silke Horcicka
Siebensterngasse 31, A-1070 Wien
Tel.: 01/524 43 00-16, Fax: 01/524 43 00-5
silke.horcicka@trimedia.at
http://www.qlab.at

Agrarmarkt Austria
Dipl.-Ing. Martina Mayerhofer
Dresdner Straße 70, A-1201 Wien
Tel.: 01/33 151 - 212
martina.mayerhofer@ama.gv.at
http://www.ama.at

ofi Forschungsinstitut
Dr. Doris Orthaber
Franz Grill-Straße 5, Arsenal, Objekt 213, A-1030 Wien
Tel.: 01/798 16 01-925
doris.orthaber@ofi.co.at
http://www.ofi.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001