Preineder: Biotreibstoffe entlasten Umwelt und bringen mehr Arbeitsplätze

Verstärkter Einsatz biogener Treibstoffe effizient und kostengünstig

Wien (AIZ) - "Nachdem der Treibstoffverbrauch zu einem Drittel Verursacher der CO2-Emissionen ist und ein jährlicher Anstieg des Spritverbrauches um 2% prognostiziert wird, sind Maßnahmen zur Umweltentlastung umso wichtiger. Mit dem verstärkten Einsatz von Biokraftstoffen wird der Ausstoß von Treibhausgasen wirksam verringert und es werden neue Einkommensmöglichkeiten und Arbeitsplätze in der Landwirtschaft und der Verarbeitungsindustrie geschaffen", erklärte heute Martin Preineder, Obmann des Ausschusses für Energiefragen in der Präsidentenkonferenz der Landwirtschaftskammern Österreichs.

"Wenn nun Arbeitnehmervertreter die Regierungspläne zur Förderung von Biokraftstoffen als ineffizient und teuer ablehnen und stattdessen den Ausbau der Fernwärme und Wärmedämmungsmaßnahmen empfehlen, ist das für mich nicht nachvollziehbar. Zur Erreichung des Klimaschutzzieles sind diese beiden von der Arbeiterkammer vorgeschlagenen Maßnahmen zwar ebenfalls sinnvoll, aber allein nicht ausreichend und kein Ersatz für die notwendigen Maßnahmen im Verkehrsbereich", so Preineder.

Verringerung der Abhängigkeit von Erdöl

Die bäuerliche Interessenvertretung weise daher alle Meldungen, wonach die gesetzlich verordnete Nachfrage nach Biotreibstoffen ineffizient sei, entschieden zurück, betonte der Obmann. Wie berichtet, ist in der ersten Stufe ab April 2005 eine Beimischung von Biotreibstoffen zu konventionellen Kraftstoffen von 2,5% geplant, ab 2007 4,3% und in der dritten Stufe soll ab 2008 der Biokraftstoffanteil dann auf 5,75% steigen.

"Die geplante Beimischung von Biotreibstoffen zu den konventionellen Kraftstoffen ist im Bereich des Verkehrs die einzig effiziente Möglichkeit zur Erreichung des Kyoto-Zieles und zur Verringerung der Abhängigkeit von Erdöl. All jene, die nun den Ausbau der Entwicklung und Förderung von Biokraftstoffen bremsen wollen, tragen indirekt zum weiteren Anstieg von Treibhausgasen bei, weil nur erneuerbare Treibstoffe eine Entlastung des CO2-Ausstoßes bringen, ohne die Mobilität einzuschränken, gab Preineder zu bedenken. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 01/533-18-43, pressedienst@aiz.info
http://www.aiz.info
FAX: (01) 535-04-38

AIZ - Agrarisches Informationszentrum, Pressedienst

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIZ0001