Rewe Austria: Volle Aufklärung und Transparenz

Rewe Austria "Task Force Arbeitsrecht" eingesetzt - Erstes Vorstandstreffen mit der Arbeiterkammer NÖ

Wien (OTS) - Die Rewe Austria hat der Arbeiterkammer angeboten,
die jüngsten Vorwürfe, in erster Linie von ehemaligen Mitarbeitern, gemeinsam mit der Arbeiterkammer vorbehaltlos aufzuklären.
Dazu wird es am Dienstag, den 07.September d.J., einen ersten Gesprächstermin des Vorstandes der Rewe Austria gemeinsam mit dem Betriebsratsvorsitzenden Alfred Greis und dem Präsidenten der Arbeiterkammer Niederösterreich, Josef Staudinger, geben.

Obwohl die bisherigen betriebsinternen Untersuchungen ergeben haben, dass es bei der Rewe Austria weder ein System, noch angeordnete Verstöße gegen das Arbeits- und Sozialrecht gibt, hat das Unternehmen eine "Task Force" eingesetzt, um jedem bekannt gewordenen Vorwurf gemeinsam mit dem Betriebsrat unmittelbar nachzugehen.

Rückfragen & Kontakt:

Rewe Austria "Task Force Arbeitsrecht"
Information:
Sigrid Krupica, Tel.Nr.: 02236/600/5261

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011