Alexander Prischl übernimmt den Bundesvorsitz der Jungen Generation in der SPÖ

Wien (SK) Bei der Bundeskonferenz der Jungen Generation in der SPÖ am Samstag, den 4. September 2004 in Graz, wurde der 33-jährige Wiener Alexander Prischl mit überwältigender Mehrheit (98 Prozent der Delegiertenstimmen) zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er übernimmt diese Funktion nach dem Steirer Hannes Schwarz. ****

Die politischen Schwerpunkte des Favoritner Bezirksrates Alexander Prischl liegen im Bereich der Bildungs- und Gesundheitspolitik. Dementsprechend wurde schon bei der Bundeskonferenz der Jungen Generation in der SPÖ Bildungspolitik als Schwerpunkt gewählt. Im Rahmen der Konferenz fand eine Diskussion zu diesem Thema statt, bei der sich SPÖ-Abgeordnete Elisabeth Grossmann, Mag. Peter Schlögl und der Grazer Finanzstadtrat Wolfgang Riedler gemeinsam mit den Anwesenden damit auseinander setzten. Weitere prominente Gäste waren der Grazer Soziallandesrat Kurt Flecker, MEP Jörg Leichtfried, SPÖ-Abgeordnete Heidrun Silhavy, SPÖ-Landesfrauenvorsitzende Barbara Gross, Abgeordnete des steirischen Landtags Michaela Halper, sowie die Wiener Gemeinderätin Sonja Ramskogler.

Mit der Neuwahl des Bundesvorstandes der Jungen Generation in der SPÖ wurden die Weichen für die weitere Arbeit neu gestellt. Dem neuen Bundesvorsitzenden steht ein in vielen Themenbereichen kompetentes Team zur Seite. (Schluss) cs/mm

Für Rückfragen: JG Bundessekretariat, Andrea Katz, Tel: 01/534 27 DW 244

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003