Erste österreichweite TV-Illustrierte im Fernsehen gestartet

"kabelwoche" vereint öffentlich-rechtliche und private Sender

Wien (OTS) - Seit zwei Wochen gibt es ein neues TV-Format in Österreich: die "kabelwoche" zeigt die Highlights der über Kabel ausgestrahlten Sender in Form einer abwechslungsreichen und trendigen Vorschau. Träger dieser ersten TV-Illustrierten im Fernsehen ist die Multimedia Austria, die Interessengemeinschaft österreichischer Multimedianetzbetreiber, die technische Reichweite des Programms beträgt österreichweit etwa zwei Millionen Menschen.

Zu sehen ist die "kabelwoche" auf den bereits bestehenden "Info-Kanälen" der Multimedia Austria-Kabelnetzbetreiber - mit Ausnahme von Wien, Niederösterreich und Burgenland; dort wurden eigene TV-Kanäle freigeschaltet.

Multimedia Austria-Generalsekretär Gustav Soucek meint dazu: "In Wien läuft die "kabelwoche" auf Kanal 6, in Niederösterreich auf Kanal S07 und im Burgenland auf Kanal S21, jeder Kabel-TV Kunde wird uns leicht finden. Zusätzlich haben wir auch auf allen Kanälen, die die "kabelwoche" zeigen, ein einheitliches Sender-Logo. Wir treten unter Kabel Austria erstmals gemeinsam auf."

Journalistin und Model Regina Kail moderiert die 20minütige Sendung, die zweimal wöchentlich einen Ausblick auf die Kabel-TV Höhepunkte der jeweils nächsten drei Tage liefert. Neben aktuellen Trailern umfasst das Programm prägnante "blitztipps" sowie ein Interview mit dem "kabelstar" der jeweiligen Woche; dazu gibt’s ein attraktives Gewinnspiel via Festnetz und SMS. Die Frequenz ist je nach Netzbetreiber unterschiedlich - die "kabelwoche" wird mindestens 12x täglich bis zu nonstop ausgestrahlt.

"Mit diesem ersten senderübergreifenden TV-Magazin können wir unseren Kunden noch besseren Service offerieren, ohne dass ihnen dadurch Mehrkosten entstehen", zeigt sich Multimedia Austria-Präsident und Vorsitzender der Geschäftsführung der UPC Telekabel DI Thomas Hintze erfreut über das neue Angebot. "Erstmals in der österreichischen TV-Geschichte sind öffentlich-rechtliche und private Sender auf einer gemeinsamen Interessensplattform vereint -zum Nutzen der Kunden. Wir sind stolz darauf, einen solchen Service anbieten zu können. Und die vielen positiven Rückmeldungen der ersten beiden Wochen nach dem Start bestätigen uns", bemerkt Hintze abschließend.

Mehr Infos unter http://www.kabelwoche.tv

Die "kabelwoche" finden Sie auf folgenden Kanälen:

Burgenland: S21 Graz: Kanal 8 Klagenfurt: Kanal 68 Niederösterreich: S07 Oberösterreich: S08 Salzburg: Stadt Salzburg: S06, Pongau / Pinzgau: S04, Flachgau / Lungau / Tennengau: S09 Tirol: Kanal 24 Vorarlberg: S20 Wien: Kanal 6

Multimedia Austria

Die Multimedia Austria, Interessengemeinschaft österreichischer Multimedianetzbetreiber, ist ein überparteilicher nicht auf Gewinn ausgerichteter Verein. Mit insgesamt 29.000 km Kabelnetzen (6.000 km Glasfaser, 23.000 km Koaxial) decken die Gründungsmitglieder BKF, cablecom, kabelsignal, LIWEST, Salzburg AG, Telesystem Tirol und UPC Telekabel Österreich mit allen Bundesländern ab. Bei einem Stand von 1,250.000 Kunden wurde ein Gesamtumsatz von 322 Mio. Euro erzielt; die gemeinsamen Investments beliefen sich auf bisher 970 Millionen Euro für die Infrastruktur sowie die entsprechenden Facilities. Die Multimedia Austria beschäftigt etwa 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter direkt sowie weitere 800 indirekt über Partnerfirmen.

Mehr Infos unter http://www.multimedia-austria.at

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Ecker & Partner
Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying GmbH
Mag. Axel Zuschmann
Tel +43-1-599 32 32
a.zuschmann@eup.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009